Humbaur kooperiert mit Wood Commander in der professionellen Motorsägenausbildung

Markus Rieger ist zertifizierter Motorsägenausbilder und ausgebildeter Berufsfeuerwehmann. Seine Qualifikation hat er bereits bei der Bundeswehr erlangt und vor gut zwölf Jahren das Unternehmen Wood Commander gegründet.

Zu Beginn seiner Karriere wurde er von vielen Marktbegleitern noch belächelt, die Notwendigkeit einer professionellen Motorsägenausbildung in Frage gestellt. Aber der 5-fach Vater behauptete sich allen zum Trotz und ist inzwischen einer der grössten Motorsägenausbilder in ganz Europa.

Der Humbaur Kofferanhänger HK 153015-18 als perfekte Ergänzung für Wood Commander

Humbaur unterstützt den Wood Commander mit einem Kofferanhänger HK 153015-18. Der Einachser ist maximal stabil konstruiert: feuerverzinktes Stahlfahrwerk, Kunststoffdichtungen an den Türen, massive Verstärkungen im Dachbereich sowie der Stirnwand – dieser Anhänger verspricht eine lange Lebensdauer. Das integrierte Zurrsystem sichert die Ladung im Innenraum. Eine Leuchte sorgt für ausreichendes Licht. Für das umfassende und hochwertige Equipment des Motorsägenausbilders wird der Innenraum durch den Humbaur Exklusiv Partner Feig GmbH in Altdorf individuell angepasst ausgebaut. So kommt alles zuverlässig und unbeschädigt an. Die auffällige Werbebeschriftung ist zudem der optimale Markenbotschafter für unterwegs.

Serienausstattung des HK 153015-18

• V-Zugdeichsel, im Tauchbad feuerverzinkt
• 13-poliger Stecker
• Bodenplatte 15 mm stark
• Seitenwände und Dach aus Mehrschichtholz, 15 mm stark, mit UV-beständiger Kunststoff-
beschichtung
• Innenleuchte mit Schalter
• Doppelflügeltüre mit Drehstangenverschluss
• Scharniere verzinkt
• Zurringe verstellbar Rahmenprofil, Zugkraft 400 kg pro Zurring, Dekra geprüft
• Stützrad

Ausbildung verschiedenster Berufsgruppen

Die Schulungsgruppen umfassen zwischen 4 und 20 Personen. Da muss die Ausrüstung schnell und geordnet im Anhänger sein und jeder Handgriff sitzen. Die Kundenklientel umfasst Mitglieder der Feuerwehr, des THW, der Bundewehr, Polizei, verschiedene Rettungsdienste, selbstverständlich Forstbetriebe wie auch Privatpersonen. Das inzwischen 3-köpfige Team von Wood Commander bildet je nach Wissensstand in der Theorie sowie im Praxiseinsatz den professionellen Umgang mit Motor- und Rettungssägen aller Art aus. Der Anhänger fungiert dabei mit all seinen beinhalteten Gerätschaften als mobile Technik-, Zubehör- und Hygienestation – auch die Kursteilnehmer können sich so selbst ein Bild von den Vorzügen und der Qualität des Anhängers machen.

Sicherheit und Kompetenz stehen an erster Stelle

Markus Rieger war schon immer gerne im Wald und hat seine Berufung in der Erwachsenenbildung gefunden. Er mag das Ehrliche bei seiner Arbeit und wenn man am Ende des Tages seinen Erfolg sieht. Bei ihm steht Sicherheit und Kompetenz an erster Stelle – wie auch bei Humbaur. Bei etwas nicht die Nummer eins zu sein ist für ihn keine Option. Die Humbaur GmbH ist stolz, solch engagierte und pfiffige Partner zu haben. Denn gemeinsam können so herausragende Ideen für die verschiedensten Einsatzzwecke umgesetzt werden.

Titelbild: Übergabe Wood Commander (Czech, Niederreiner, Rieger)

 

Quelle: Humbaur
Bildquelle: Humbaur

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Humbaur kooperiert mit Wood Commander in der professionellen Motorsägenausbildung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});