Internet der Dinge in der Küche: Wenn das Kochfeld mit der Dunstabzugshaube spricht

08.11.2017 |  Von  |  Küche, Küchengeräte, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Internet der Dinge in der Küche: Wenn das Kochfeld mit der Dunstabzugshaube spricht
Jetzt bewerten!

Das Internet der Dinge ist auf dem Vormarsch: Geräte, die direkt mit Geräten sprechen, stellen ein hohes Entlastungspotenzial für den Menschen dar. Bei Siemens beginnen daher nun die ersten vernetzten Kochfelder mit den passenden Dunstabzugshauben zu kommunizieren.

Diese sind mit dem neuen emotionLight Pro, vergleichbar mit einem LED Back Lighting bei Fernsehern, ausgestattet. Durch wechselnde Farben lässt sich die Raumatmosphäre verändern.

Die neue cookConnect Funktion ermöglicht diese Zusammenarbeit von Kochfeld und Haube und macht die Gerätesteuerung einfacher denn je. Mithilfe von Siemens cookConnect treten Kochfeld und Esse erstmals in direkten Dialog. Die cookConnect Automatik übernimmt die Auswahl der richtigen Leistungsstufe: Der integrierte Luftgütesensor erkennt dabei die Menge des Dampfes. Die Haube passt ihre Leistung entsprechend an und wählt die passende der drei Normal- und zwei Intensivstufen aus. Sobald der Sensor keinen Geruch mehr wahrnimmt, schaltet der Dunstabzug komplett ab. Der Anwender kann aber auch alles selber über das dualLight Slider Bediensystem auf der Glaskeramik alle Funktionen steuern – von der Gebläsestufe bis zur Beleuchtung. Die energiesparende LED-Arbeitsbeleuchtung kann nach Belieben gedimmt werden. Zusätzlich bietet das neue emotionLight Pro der Dunstabzugshauben Umgebungslicht nach Wunsch. Neben vordefinierten Farben gibt es die Möglichkeit, jeden Ton des gesamten Spektrums zu wählen. Diese Funktionen sind leicht über das Home Connect App steuerbar.

Mobil zum Hochgeschwindigkeitsservice

Selbstverständlich steht die Home Connect App auch für die klassischen Aufgaben einer Dunstabzugshaube zur Verfügung, etwa um sie mobil an- und auszuschalten, die Leistungsstufe zu erhöhen oder abzusenken. Bei den neuen iQ700 Kochfelder kommuniziert die App direkt mit dem bratSensor oder kochSensor. Einfach Rezept auswählen und die App sorgt automatisch für die richtige Temperatur in Topf und Pfanne. Grundsätzlich lassen sich alle Funktionen des Kochfelds über Smartphone oder Tablet mit der Home Connect App von jedem beliebigen Ort aus überwachen und einstellen – so beispielsweise auch die Kindersicherung. Durch die Vernetzung erleichtert Siemens ausserdem die Wartung der Kochfelder und Dunstabzugshauben: Die App informiert über den aktuellen Filterzustand, die anstehende Reinigung oder die Zubehör- und Erstatzteilbestellung. Diese sind besonders einfach, da die Gerätedaten in der App sicher hinterlegt sind. Dadurch besteht im Falle eines Defekts sogar die Möglichkeit der Ferndiagnose.

Hohe Leistung, niedriger Pegel

Wie immer gehen bei den Hausgeräten von Siemens aussergewöhnliches Design und progressive Technologie mit höchster Leistung einher. In besonders geruchsintensiven Situationen – etwa beim scharfen Anbraten von Fisch oder Fleisch – kann die Frontseite der Abzugshaube in der boostPosition geöffnet werden, um mehr Fettgerüche abzusaugen. Der bürstenlose iQdrive Motor schafft in der Intensivstufe bis zu 730 m3/h. Sehr willkommen in offenen Küchen und Wohnräumen ist die iQdrive Technologie aber vor allem auch wegen ihrer niedrigen Lautstärke. Bei Normal-Leistungsstufe 420 m3/h liegt sie bei nur 43 dB – womit sogar während des Kochens ungestörte Unterhaltungen möglich sind.

Müheloses Kochen mit powerMove Plus und TFT-Touchdisplay Plus

Bei den Kochfeldern steht die Funktion powerMove Plus für ein bewegtes Kocherlebnis, das sich an Arbeitsabläufen der Profiküche orientiert. Durch die Aktivierung von powerMove Plus werden zwei varioInduktion-Kochzonen zu einer Fläche zusammengeschaltet, die nun in drei Temperaturbereiche MAX, MED und MIN eingeteilt ist. Werden Pfanne oder Topf verschoben, passt powerMove Plus das Energielevel an der jeweiligen Position automatisch an. So entsteht ein dynamisches Kocherlebnis, bei dem Bewegung zum Gelingen beiträgt. Mit dem TFT-Touchdisplay Plus wird es zudem noch einfacher, mehrere Töpfe oder Pfannen im Blick zu behalten. Alle Funktionen der Kochstelle können intuitiv bedient werden – ganz ohne Drehknöpfe. Das mehrfarbige, grosse TFT-Display verfügt über eine hohe Auflösung und bietet optimale Lesbarkeit dank Klartext. So gelingt garantiert jedes Gericht – völlig mühelos.








Bestseller Nr. 1
Siemens LB54564 iQ300 Dunstabzugshaube/besonders leise/Intensivstufe
  • Energieeffizienzklasse=E
  • Energieeffizienzklassen-Spektrum=A bis G
  • Art der Luftführung=Abluftbetrieb
  • Randabsaugung=nein
  • Anschlusswert=380 W
AngebotBestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Siemens LZ53251 Aktivfilter (Ersatzbedarf)
  • Kompatibilität: Dunstabzugshaube LC66KA540/04 FD 9307 und LC66GA530/01
Bestseller Nr. 4
Siemens LC97BC532 iQ300 Wandhaube/A+/90 cm/Edelstahl/Wahlweise Abluft- oder Umluftbetrieb/Metall-Fettfilter/Spülmaschinengeeignet
  • Die Lüfterleistung von 730 m3/h sorgt für frische Luft beim Kochen.
  • Die energiesparende LED-Beleuchtung sorgt für eine klare Sicht beim Kochen.
  • Besonders leise mit nur 40 dB.
  • Die Intensivstufe für kurzfristigen Einsatz bei starkem Dunst mit automatischer Rückschaltung nach 6 Min.
Bestseller Nr. 5
Siemens LI63LA520 iQ100 Flachschirmhaube/59,8 cm/Lüfterleistung/silbermetallic
  • Die Lüfterleistung von 340 m3/h sorgt für frische Luft beim Kochen
  • Besonders leise mit nur 64 dB
  • Flachschirmhaube

 

Quelle: BSH Hausgeräte / Siemens Hausgeräte / PRfact
Artikelbilder: BSH Hausgeräte / Siemens Hausgeräte / PRfact

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Internet der Dinge in der Küche: Wenn das Kochfeld mit der Dunstabzugshaube spricht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.