Die richtige Reinigung für den Elektroherd

11.07.2014 |  Von  |  Küchengeräte
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die richtige Reinigung für den Elektroherd
Jetzt bewerten!

Ein Elektroherd ist in allen Haushalten hierzulande zu finden, die nicht mit Gas kochen und heizen. Um über viele Jahre hinweg von einem hochwertigen Elektroherd zu profitieren und eine hygienische Zubereitung von Speisen aller Art zuzusichern, ist die regelmässige Reinigung der Platten bzw. der ebenen Kochoberfläche unverzichtbar. Bei der Auswahl des passenden Reinigers herrschen häufig Unsicherheiten, um beispielsweise nicht mit einer aggressiven Scheuermilch dauerhafte Schäden im Kochbereich zu hinterlassen. Die Qualität des Materials moderner Herde macht den Einsatz dieser und weiterer Reinigungsmittel jedoch ohne Weiteres möglich.

Bei einem modernen Elektroherd besteht die Oberschicht aus robuster Emaille, die aufgrund ihres harten und widerstandsfähigen Charakters in vielen Bereichen von Haushalt und Industrie geschätzt wird. Mit einer Scheuermilch auf dieser Oberfläche zu arbeiten, stellt kein Problem dar und sorgt für eine grundlegende Reinigung der Herdplatten und des gesamten Kochfeldes ohne unerwünschte Nebeneffekte. Das Einarbeiten mit einem Putzschwamm ist empfehlenswert, der mit seiner weichen Seite eine einfache Entfernung des Putzmittels unter Zuhilfenahme von Wasser ermöglicht. Ähnlich wie für andere Küchengeräte kann beim Reinigen des Herdes auch auf klassisches Spülmittel vertraut werden, falls es sich lediglich um eine leichte Verschmutzung handelt.



Kochplatten und Edelstahlherde mühelos sauber bekommen

Um Schönheit und Nutzen von Spezialherden dauerhaft herbeizuführen, liegt je nach Modell der Griff zu einem Sonderreiniger nahe. Gerade bei Herden aus Edelstahl lohnt es, für das gehobene Obermaterial zu einem expliziten Edelstahlreiniger zu greifen, der vom Fachhandel in verschiedenen Formen angeboten wird. Unabhängig von der Beschaffenheit des Herdes kann die Reinigung der Kochplatten selbst besondere Ansprüche stellen, in den Ritzen setzt sich schnell Angebranntes und anderer Schmutz fest. Hier hilft der einfache Griff zu einem Zahnstocher oder einem ähnlichen Gegenstand, der mit einer spitzen Form beim Reinigen hilft und dessen weicher Charakter keine Schäden herbeiführt.

Bei freiliegenden Platten die Rostgefahr bedenken

Wer anstelle mit einem Kochfeld auf echten Herdplatten kocht, sollte die potenzielle Gefährdung durch Rost erkennen. In den meisten Modellen sind die Platten solcher Elektroherde aus Eisen gefertigt, der Kontakt mit Kochwasser und anderen Flüssigkeiten kann ohne eine adäquate Reinigung unbemerkt zu Rost im Kochbereich führen. Regelmässig mit einem trockenen Tuch die Platten abzuwischen hilft dabei, die Feuchtigkeit sofort aufzunehmen und den intakten Charakter der Herdplatten zu erhalten. Zudem kann es lohnen, im Fachhandel vor Ort oder beim Online-Händler spezielle Kochplattenreiniger mit einer präventiven Schutzfunktion zu erwerben.



 

Oberstes Bild: © In-Finity – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Die richtige Reinigung für den Elektroherd

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.