ALDI SUISSE: Rückruf für Mini-Fritteuse „AMBIANO“ – mögliche Brandgefahr

22.03.2018 |  Von  |  Küche, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
ALDI SUISSE: Rückruf für Mini-Fritteuse „AMBIANO“ – mögliche Brandgefahr
Jetzt bewerten!

In freiwilliger Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) ruft ALDI SUISSE AG die Mini-Fritteuse „AMBIANO“ zurück.

Es gibt eine gewisse Brandgefahr. Betroffene Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

In einzelnen Fällen besteht die Gefahr eines elektrischen Fehlers, der ggf. zu einem Brand der Fritteuse führen kann.

Welche Produkte sind betroffen?

Betroffen sind die Mini-Fritteusen „AMBIANO“ des Lieferanten Petermann GmbH & Co. KG, die in allen Filialen der ALDI SUISSE AG verkauft wurden.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Die Kunden werden gebeten, die betroffenen Mini-Fritteusen nicht mehr zu verwenden und in einer ALDI SUISSE-Filiale zurückzugeben. Sie erhalten den Kaufpreis rückerstattet.

Informationsschreiben von ALDI SUISSE AG (PDF)

 

Quelle: Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
Artikelbild: NEGOVURA – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

ALDI SUISSE: Rückruf für Mini-Fritteuse „AMBIANO“ – mögliche Brandgefahr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.