Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter von Haushaltsapparate.net!

Aktenvernichter machen sich auch in Privathaushalten bezahlt

04.07.2014 |  Von  |  Allgemein  |  1 Kommentar
Aktenvernichter machen sich auch in Privathaushalten bezahlt
Jetzt bewerten!
Akten- beziehungsweise Dokumentenvernichter, gern auch umgangssprachlich als Schredder bezeichnet, sind verhältnismässig kleine elektronische Haushaltsgeräte, die vorrangig in Unternehmen eingesetzt werden, mittlerweile aber auch in privaten Haushalten Einzug halten. Sie zerstören verlässlich vertrauliche Dokumente und neuerdings auch andere kleine Utensilien.

Bevor der elektronische Aktenvernichter zum Standard wurde, mussten vertrauliche Dokumente umständlich und gefährlich mithilfe eines Feuerkorbs vernichtet werden. Da dieser aber nicht nur ungemein die Umwelt verschmutzte und zugleich immer ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellte, sind elektronische Schredder mittlerweile der akzeptierte Standard, während Feuerkörbe komplett vom Markt verschwunden sind. Die elektrischen Dokumentenvernichter zerschneiden Dokumente in viele dünne, einzelne Streifen, die sich nur mit viel Aufwand wieder zusammensetzen lassen.

Weiterlesen

Zahnbürsten im Wandel der Zeit

03.07.2014 |  Von  |  Reinigung  |  1 Kommentar
Zahnbürsten im Wandel der Zeit
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Zahnbürsten sind notwendiger Luxus für die Zähne. Noch bis ins 19. Jahrhundert gehörten Zahnbürsten tatsächlich zu den Luxusartikeln. Nur Reiche konnten sich die Reinigungsbürstchen aus Naturborsten für ihre Zähne leisten. Die einfache Bevölkerung benutzte Knochensplitter, Kaustöcke, Schwämmchen oder Schlämmkreide zum Reinigen oder putzte gar nicht die Zähne. Auch die adelige Gesellschaft ging eher nachlässig mit ihrer Zahngesundheit um, was der Organismus frühzeitig mit faulenden Zähnen und schlechtem Atem bestrafte.

Weil eine Zahnbürste zur damaligen Zeit etwas Besonderes war, wurde sie so lange benutzt, bis sie auseinanderfiel. Es dauerte eine Weile, ehe der Bürstenmacher wieder in den Ort kam und die filigranen Putzgeräte verkaufen konnte. Aus hygienischen Gründen werden Naturzahnbürsten heute nicht mehr hergestellt. Die Borsten moderner Zahnbürsten bestehen aus mehr oder weniger harten Nylonfäden.

Weiterlesen

Küchengeräte erfolgreich gegen Keime schützen

03.07.2014 |  Von  |  Küchengeräte  | 
Küchengeräte erfolgreich gegen Keime schützen
Jetzt bewerten!
Keime fühlen sich in der Küche besonders heimisch. Egal ob in Kleingeräten wie Wasserkocher oder Kaffeemaschine oder in weisser Ware wie Herd, Kühlboxen oder Kühlschrank: Keime bilden sich unglaublich schnell, setzen sich fest und lassen sich nur schwer entfernen. Mit einigen Haushaltstipps bleibt die Küche nicht nur sauber, sondern auch für alle Bewohner in einem gesunden Zustand.

Die meisten Keime werden gern im Badezimmer vermutet. Studien ergaben jedoch, dass der intensivste Keimbefall in der Küche stattfindet. Das ist selbstverständlich besonders kritisch, da hier auch täglich mit diversen Lebensmitteln gearbeitet wird. Bakterien fühlen sich in der feuchten und oftmals warmen Atmosphäre, beispielsweise beim oder nach dem Kochen, einfach ungemein wohl. Ein konsequentes Vorgehen, gepaart mit den richtigen Reinigungsmitteln, sagt diesen Keimen aber den Kampf an.

Weiterlesen

Rückenfreundliche Bodenkultivierung mit der Motorhacke

03.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Rückenfreundliche Bodenkultivierung mit der Motorhacke
Jetzt bewerten!
Wenn mein Grossvater noch mal auf die Welt käme, würde er staunen. Der alte Herr war seinen Enkeln vorzugsweise als der Mann mit dem krummen Rücken bekannt. Sein Garten, seine Obst- und Gemüsebeete waren die Vorzeigeobjekte des ganzen Viertels. Jeder Passant, der am Zaun vorbeikam und einen Blick in das grüne Paradies warf, wünschte sich augenblicklich, selbst ein so traumhaftes Stück Erde anzulegen. Dabei übersah er geflissentlich jenen Herrn mit dem krummen Rücken, der die Drahtbürste über vermooste Steine schrubbte, Fugen auskratzte, Rasenkanten beschnitt und das Laub des letzten Winters aus den Ecken rechte.

Stellen wir uns vor, der alte Herr hätte Gelegenheit, selbst als Passant einen Blick auf den Status quo moderner Gartenarbeit zu werfen. Zwei Dinge würden ihm sofort auffallen: Die Gärtner haben geradere Rücken als früher, und sie machen mehr Krach bei ihrer Arbeit. Der Mann mit dem Hochdruckreiniger fetzt die Moosbeläge, an denen sich Opas Drahtbürste abgeraspelt hat, mit seinem Druckstrahl hinweg. Der Mann mit dem elektrischen Rasentrimmer peitscht die Rasenkantengräser von ihren Halmen. Über den Rasen selbst läuft eigenständig lenkend ein flaches Gerät und lässt eine englisch kurze Grünfläche hinter sich. Grossvater reibt sich die Augen.

Weiterlesen

Gefriertruhen überzeugen gegenüber Gefrierschränken mit Effizienz

03.07.2014 |  Von  |  Küchengeräte  |  1 Kommentar
Gefriertruhen überzeugen gegenüber Gefrierschränken mit Effizienz
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Besonders in Grossfamilien reicht ein einfaches Kühlfach im Kühlschrank nur selten aus, um tatsächlich alle gefrosteten Lebensmittel sicher zu verstauen. Wenn ein separates Gerät zur dauerhaften Kühlung von Lebensmitteln benötigt wird, muss die Wahl zwischen Gefriertruhe und Gefrierschrank getroffen werden.

Steigende Strompreise fordern Haushalte indirekt zu einer gesteigerten Energieeffizienz und zum Umdenken auf. Grosse, robuste Geräte besitzen zwar oftmals eine entsprechend hohe Füllmenge, jedoch auch einen immens hohen Stromverbrauch, der im Gegenzug nur dann gerechtfertigt werden kann, wenn die Füllmenge auch konsequent im Haushalt ausgenutzt wird. Gefriertruhen haben den Vorteil, dass sie meist durch ihre kompakte Gestaltung auch effizienter im Stromverbrauch sind.

Weiterlesen

Fruchteis ohne Eismaschine – und das kalorienarm!

03.07.2014 |  Von  |  Kochen / Backen  |  1 Kommentar
Fruchteis ohne Eismaschine – und das kalorienarm!
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Die sommerliche Temperatur verlockt geradezu zum Eisessen. Allerdings verzichten viele Schweizerinnen aus Angst um ihre mühevoll antrainierte Bikinifigur lieber darauf. Lesen Sie in diesem Bericht, wie Sie die kalte Köstlichkeit ohne schlechtes Gewissen, als erfrischenden Snack zwischendurch oder als Dessert, geniessen können.

Ein Rezept zum Ausprobieren liefern wir gleich mit.

Weiterlesen

Elektronik im Wohnbereich – Komfort und Sicherheit

02.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Elektronik im Wohnbereich – Komfort und Sicherheit
Jetzt bewerten!
In der heutigen Zeit ist Elektronik, auch in Kombination mit PC-Technologie, aus dem Alltagsleben nicht wegzudenken. Moderne Steuerungstechnologie tut im Wohnbereich sehr viel Gutes für uns. Sie stellt ihre Dienste unseren Bedürfnissen nach Komfort oder nach Sicherheit zur Verfügung.

Weitverbreitet ist seit Jahren die Möglichkeit, die Wärme in Wohnräumen individuell zu regulieren. Zeitschaltuhren halten Ihnen morgens das Badezimmer und die Küche vorgewärmt bereit. Wenn Sie arbeiten, regelt sich die Energiezufuhr auf ein Minimum zurück, bis gegen Abend, um Sie bei Rückkehr wieder mit einer molligen Wärme zu empfangen. Über PC-Technologie und Handy-App kann eine solche Ansteuerung auch von unterwegs erfolgen.

Weiterlesen

Der Ultraschallreiniger – von der Industrie in den Haushalt

02.07.2014 |  Von  |  Reinigung  | 
Der Ultraschallreiniger – von der Industrie in den Haushalt
Jetzt bewerten!
Ultraschallreiniger sind eine effiziente und zugleich sehr praktische Alternative zur Reinigung per mühevoller Handarbeit. Die Technologie, mit Ultraschall punktuelle Reinigungen vorzunehmen, entsprang ursprünglich diversen industriellen und feinmechanischen Branchen, mittlerweile bieten Hersteller aber auch kleine Haushaltsapparate hierfür an.

Goldschmiede, Uhrmacher, Augenoptiker und die Automobilbranche greifen schon seit Jahren auf die Ultraschalltechnologie zurück, um auf diese Weise komplexe, kleine und sehr fein strukturierte Flächen intensiv zu reinigen. Optisch ähneln die Geräte, sowohl im industriellen Raum als auch für die Privatanwendung, einer kleinen Wanne mit Klappe. Sie werden mit einem Generator betrieben, der die elektrische Energie in Form von Ultraschallwellen bündelt, die dann indirekt auf die jeweiligen Flächen einen reinigenden Effekt haben.

Weiterlesen

Die Keramikpfanne: Antihaft-Beschichtung in gesund

02.07.2014 |  Von  |  Pfannen  | 
Die Keramikpfanne: Antihaft-Beschichtung in gesund
Jetzt bewerten!
Meine ersten Kochversuche. Am besten ein Schnitzel, da kann man nicht viel falsch machen. Ich schnappe mir Mutters alte Edelstahlpfanne, gebe Öl hinein. Ordentlich Hitze drauf, damit sich die Poren schliessen. Das Fleisch krümmt sich wie – na, lassen wir den Vergleich. Mit dem Pfannenwender versuche ich, das Experimentiergut auf die andere Seite zu werfen. Warum klebt das so? Grau zerfaserte Fleischfäden bleiben am Pfannenboden haften und färben sich in der Hitze schwarz. Irgendetwas stimmt hier nicht.

Ein paar Kocherfahrungen weiter steht auf dem Herd die erste Teflonpfanne. Das Schnitzel lässt sich im Handumdrehen auf die andere Seite werfen, denn die Beschichtung mit dem Zaubermaterial Teflon verhindert das Ansetzen des Koch- und Bratguts. Nach längerer und vielleicht nicht immer sachgemässer Benutzung haftet am Schnitzel aber doch wieder etwas an: kleine, schwärzliche Krümel, die sich von der Teflonoberfläche abgerieben haben. Ganz ungünstig, sagt die medizinische Wissenschaft, denn Teflon steht im Verdacht, Krebstumore zu fördern und gefährliche Atemwegserkrankungen auszulösen. Was nun?

Weiterlesen

Weinlagerung in der Wohnung – das benötigen Sie dazu

02.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Weinlagerung in der Wohnung – das benötigen Sie dazu
Jetzt bewerten!
Früher hatten es Weinfreunde einfacher. Sie lebten in ungedämmten Häusern mit Natursteinkellern, aus deren Wänden im Herbst das Wasser sinterte. Gross waren diese Keller, und die geliebten Flaschen bildeten zusammen mit Marmeladengläsern und Fleischkonserven eine friedliche Koexistenz. Keine Waschmaschine sonderte den künstlichen Duft von Bergwiesen ab, keine Trockenlegungsmassnahme gefährdete die Luftfeuchtigkeit. Es waren herrliche Zeiten!

Weine sind empfindliche Substanzen. Sie mögen kein Licht. Sie mögen keine Temperaturschwankungen. Sie verabscheuen trockene Luft und starke Gerüche. Und sie möchten immer liegen. Ein bisschen sind sie wie sensible Haustiere, deren Wohlergehen Service und Zuwendung voraussetzt. Aber das weiss der Weinfreund ja.

Weiterlesen