Reisezeit sinnvoll nutzen – mit einem mobilen Büro

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Reisezeit sinnvoll nutzen – mit einem mobilen Büro
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Nichts ist langweiliger als eine endlose Fahrt im Auto. Man sitzt eingepfercht hinter dem Lenkrad fest und kann nur stumpf nach vorne starren. Für Leistungsträger ist dies besonders ärgerlich. Schliesslich könnten sie mit der wertvollen Zeit wesentlich sinnvolleres anfangen, als ein Auto durch die Gegend zu fahren.

Diese Überlegungen machen das „mobile Büro“ zu einem immer attraktiver werdenden Geschäftsmodell. Es ist ideal für Bildschirmarbeiter, die keine Zeit verlieren wollen. Am Ziel ankommen und gut was weg gearbeitet haben – das ist für viele Berufstätige und Selbstständige sehr verlockend. Was braucht also ein Auto, um als mobiles Büro zu funktionieren?

Basics für Selbstfahrer

Das Wichtigste für ein mobiles Büro ist die uneingeschränkte Kommunikation. Darum ist ein leistungsstarkes Smartphone, das jederzeit als WLAN-Hotspot eingerichtet werden kann, der Anfang von jedem mobilen Büro. Doch was nützt ein WLAN, wenn der Labtop unerreichbar auf dem Rücksitz liegt? Hierfür haben sich einige Hersteller was Tolles einfallen lassen: Der Schreibtisch für den Beifahrersitz. Der Labtop ist darauf fest und sicher verstaut. Für schnelle Erledigungen ist er griffbereit verfügbar. So können die Minuten bis zum nächsten Termin auf dem Parkplatz des Kunden optimal genutzt werden.

Was ebenfalls sehr hilfreich sein kann, ist eine leistungsstarke Diktiersoftware. Die Diktiersoftware von heute ist nicht einfach nur ein Sprach-Aufnahmegerät. Die heute verfügbaren Lösungen können gesprochene Sprache sofort in verarbeitbaren Text umwandeln. So können während der Fahrt ganze Aufsätze diktiert werden und bei Ankunft ist das WORD-Dokument fix und fertig.

Eine leistungsstarke Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung ist ein ganz besonderer Beitrag dafür, Arbeit und Mobilität in Einklang zu bringen. Wir empfehlen hierfür, einen Spezialisten aufzusuchen, der die bordeigene Stereoanlage und das Kommunikationsgerät optimal miteinander zu verknüpfen weiss.

Schliesslich können die Arbeitstage im Auto auch ganz schön lang werden. Ein Kühlschrank, der genügend Kaltgetränke in Griffweite bereit hält, ist beispielsweise von DOMETIC verfügbar. Der Marktführer für Minibars bietet speziell für Autofahrer eine Armablage mit integriertem Kühlfach an. So können auch lange Autofahrten mit grossen, diktierten Texten gut überstanden werden.


Freisprechanlage für das mobile Büro (Bild: Coprid - shutterstock.com)

Freisprechanlage für das mobile Büro (Bild: Coprid – shutterstock.com)


Ausstattungen für Dienstleister

Sie sind noch sehr selten, doch es gibt sie: Dienstleister, die lange Autofahrten per mobiles Büro anbieten. Den Flug verpasst, die Bahn verspätet oder zu beschäftigt um selbst zu fahren – hier können die Mobilbüro-Fahrdienste grossartiges leisten. Die Voraussetzung ist, dass das Auto auch entsprechend ausgestattet ist.

Das fängt schon bei der Auswahl des Fahrzeugs an. Der VW Bulli bewährt sich zu diesem Zweck schon seit Jahrzehnten. Die Auto-Ausstatter schaffen es, immer neue und bessere Systeme zu entwickeln, bei dem die Passagiere ungestört der Ausübung Ihres Berufs nachgehen können. Die heute verfügbaren Sitze und Mobiliare sind nahezu perfekt auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. Die hohe Dachkante des VW Bulli leistet ihr Übriges – so kann der Passagier auch mal kurz aufstehen und sich strecken, wenn die Fahrt wieder allzu lang geworden ist.



Sicherheit nicht vergessen

Auch wenn die Idee verlockend ist, während der Fahrt am Bildschirm arbeiten zu können – die Sicherheit sollte darüber nicht vergessen werden. Darum sollten auch die Sitzplätze der Passagiere im mobilen Büro mit Sicherheitsgurten ausgestattet sein. Optimal für lange Strecken und produktive Arbeitstage sind jedoch Sitze, die Besonderes leisten können. Massage- und Liegefunktionen, Sitzheizung und -kühlung oder einfach angenehm duftendes Rindsleder machen die langen Autofahrten für die Passagiere zu einem besonderen Vergnügen. Der Produktivität kommt ein hochwertiger Sitz für den Arbeitswilligen nur zu Gute. Kurven werden bei entsprechend stabilen Seitenhalt kaum noch bemerkt und die Konzentration wird auch bei hohen Geschwindigkeiten nicht mehr gestört.

Diskretion und Ambiente

Eine triviale aber sehr sinnvolle Massnahme für ein mobiles Büro sind – Fenstervorhänge. Niemand lässt sich gerne beim Arbeiten zuschauen, vor allem nicht von Passagieren vorbei fahrender Reisebusse. Mit einem vollständig blickdicht verschliessbaren Fenster hat der Passagier genau die diskrete Umgebung, die er sich fürs Arbeiten wünscht. Wenn dann aber die herrliche Küstenstrasse entlang gefahren wird, macht er den Vorhang wieder auf – und entspannt sich beim träumerischen Blick aus dem Fenster.

Zum Ambiente gehören auch scheinbar völlige Nebensächlichkeiten. Quietschende Scheibenwischer können sehr nervtötend sein. Mit der Wahl auf hochwertige Produkte wie hohe BOSCH-Qualitätsvorgaben schliesst man diese Gefahr aus und der Mitfahrer hört auch beim stärksten Regen nur das beruhigende Flap-Flap-Flap. Es sollen schon viele Passagiere bei diesem Geräusch in einen wohligen Schlaf gefallen sein. Und wie kann man fitter und gestärkter am Zielort ankommen, als mit ein paar Stunden tiefen Träumens?

 

Titelbild: Sata Production – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Reisezeit sinnvoll nutzen – mit einem mobilen Büro

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.