Schweizer Krafttraining-Pionier Werner Kieser lanciert Fitness-Heimgerät

13.03.2019 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Schweizer Krafttraining-Pionier Werner Kieser lanciert Fitness-Heimgerät
Jetzt bewerten!

Der Schweizer Krafttraining-Pionier Werner Kieser lanciert ein Trainingsgerät für den Heimgebrauch. Das schreibt die „Handelszeitung“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

Der Unternehmer bestätigt: „Kieser-Kontor ist ein abgespecktes Kieser-Studio für zu Hause. Mit dem Kontor kann man alle wichtigen Muskelgruppen trainieren.“

Aktuell sei sein Gerät noch in der Prototyp-Phase; Kieser rechnet mit einer Marktlancierung im Frühling 2020. Seit vier Jahren arbeitet Kieser an seinem Projekt. Die Idee für ein Heimgerät sei ihm an seinem Zweitwohnsitz Lü im Val Müstair gekommen: „Dort gibt es 63 Einwohner und etwa 70 Kühe. Aber kein Fitness-Studio.“

Vor zwei Jahren hatte der heute 78-jährige Unternehmer seine Firma Kieser Training verkauft. Eine Konkurrenzierung der Fitness-Studios durch sein Heimgerät sei ausgeschlossen: „Darüber habe ich mit meinen Nachfolgern natürlich gesprochen. Sie sehen das so wie ich: Der Heimmarkt ist eine ganz andere Geschichte als die Studiowelt.“

 

Quelle: Handelszeitung
Titelbild: Karramba Production – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Schweizer Krafttraining-Pionier Werner Kieser lanciert Fitness-Heimgerät

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.