Werkstattorganisation: Ordnung ja, aber welche?

Dass man beim Arbeiten Ordnung braucht, ist eine Binsenweisheit. Trotzdem haben viele betriebliche und so manche Hobby-Handwerker das Problem, dass ihre Werkstatt treu dem dritten Hauptsatz der Thermodynamik folgt.  Denn selten lassen sich alle Organisationsprobleme mit einem Ordnungssystem „von der Stange“ lösen. Meist ist es erst die richtige Kombination von verschiedenen Systemen, die hilft, das gefürchtete Werkstattchaos wirksam einzudämmen.

Weiterlesen

Dauerbrenner seit 5000 Jahren: Messgeräte historisch

Wir alle verwenden tagtäglich im Haushalt Messgeräte allerlei Art. Wie selbstverständlich dienen uns Zollstock und Waage. Aber wie haben das die Menschen eigentlich früher gemacht? Die ersten Methoden, die der Mensch ersann, um sich und die Welt zu vermessen, stellen bis heute die Grundlage jeder modernen Messtechnik dar. Sie sind die Vorgänger aller heute gebräuchlichen Masse und Gewichte.

Weiterlesen

Werkzeugschränke – alles an seinem Platz

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Ob Garage, Hobbyraum oder heimische Werkstatt: Wo Werkzeug ist, braucht es früher oder später auch einen Werkstattschrank oder Werkzeugschrank. So sind Bohrer, Zangen, Dübel & Co. sicher verstaut, und die Arbeit geht auch um so leichter von der Hand, wenn alles seinen Platz hat und der Heimwerker nicht ständig die Arbeit unterbrechen muss, um sich auf die Suche nach dem benötigten Werkzeug zu begeben. Bevor Sie einen Werkstattschrank kaufen, sollten Sie sich überlegen, was der genaue Einsatzzweck sein soll, denn auf dem Markt gibt es eine grosse Auswahl unterschiedlicher Schränke. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Ausstattung und Grösse für Ihren Werkstattschrank die richtigen sind.

Weiterlesen

Basteln wie zu Hause – Café & Repair

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wir leben vom schnellen Konsum in unserer Wegwerfgesellschaft. Produkte werden so produziert, dass möglichst eine grosse Menge verkauft werden kann, oft wird sogar auf Halde gearbeitet. Man führt keine teuren Reparaturen mehr durch und so werden leicht defekte Geräte und andere Dinge schlicht weggeworfen. Aber so mancher alter und neuer Schatz lässt sich leicht reparieren – man braucht dazu nur wenige Handgriffe und etwas handwerkliches Geschick. Das gilt selbst, wenn der Hersteller sagt, eine Reparatur sei ausgeschlossen. Diese kleine Reparatur wird dann zum kontaktfreudigen Event, wenn sich Leute im Repair Café treffen. Basteln statt Wegwerfen Repair Cafés haben sich in Zürich und Basel bereits etabliert. Ab und an trifft man sich hier zu Kaffee und Tee und bringt dabei noch defekte Haushaltsgeräte, altes Spielzeug oder abgegriffene Bücher auf Vordermann. Die Bastelkompetenz aller Teilnehmer vereint sich bei diesen Events zu einem umfangreichen Pool an Fertigkeiten und Fähigkeiten.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});