22 Juli 2014

Ein Leben ohne Auto im Haushalt - Ist dies möglich?

Ein Auto erfüllt für Menschen vielfältige Aufgaben, verursacht aber teilweise hohe Ausgaben für die Besitzer. Es stellt sich daher die Frage, wie wichtig ein PKW für einen Haushalt ist und ob dieser eventuell auf ein Fahrzeug verzichten kann. Die Statistik belegt es: Ein Auto ist wichtig Ein Auto ist für die meisten Haushalte unerlässlich, was die Statistik widerspiegelt. Bei rund 41 Millionen Haushalten in Deutschland waren im Jahr 2012 43 Millionen PKW zugelassen. In der Schweiz wurden 3,1 Millionen Haushalte gezählt (Stand 2000), gleichzeitig waren 4,6 Millionen Motorfahrzeuge angemeldet. Auch wenn in dieser Erhebung Haushalte ohne PKW vorhanden sind, zeigt sie, wie wichtig die Mobilität für die Menschen ist.

Weiterlesen

Mit dem Vertikutierer schaffen Sie Ihrem Rasen Luft zum Atmen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Warum sieht der Rasen bei den Nachbarn immer besser aus? Herr Gerber ist berufstätig und verbringt seine Abendstunden nicht mit der Kantenschere auf den Knien. Dichtes Grün, Halm neben Halm, nicht diese Moos- und Unkrautinseln, mit denen Ihre eigene Grünfläche garstig durchsetzt ist. Irgendetwas muss Herr Gerber anders machen. Das Lösungswort: Vertikutierer Nun könnten Sie ja die Achseln zucken, "C'est la vie" sagen und die Dinge philosophisch nehmen. Aber leider trampeln Ihre Kinder beim Fussballspielen immer mehr Oberfläche aus Ihrem einstigen Rasen heraus und hinterlassen kahle Stellen wie nach einem Steppenbrand. Also sind Sie zum Äussersten gegangen und haben mit Herrn Gerber ein paar Sätze zu dem Thema ausgetauscht. Und er hat Ihnen das Lösungswort für Ihr Problem verraten: Vertikutierer.

Weiterlesen

Mit Hausmitteln und Moskitonetz Mücken fern halten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Fröhliches Jahreszeitenraten. Sie sitzen im Garten. Sie tragen eine kurze Hose. Sie schlürfen einen köstlichen Cocktail. Ein Stich ins Bein lässt Sie zusammenfahren. - Sie liegen im Bett. Es ist warm, der letzte Tag verdämmert. Langsam senkt sich der wohlverdiente Schlaf auf Sie herab. Ein schrilles Sirren am Ohr lässt Sie auffahren. - Richtig, es ist Sommer. Es ist Mückenzeit. Das Waffenarsenal Rotjuckende Hautbeulen. Schlaflose Nächte. An den Wänden die Flecke erschlagener Quäler. Auf der Haut der strenge Duft konzentrierter Mückenschutzmittel. Und das soll alles gewesen sein? Es kann der Eindruck gewonnen werden, dass die Blutsauger den Kampf gewonnen haben. Aber sind unsererseits alle Waffen eingesetzt worden? Gibt es andere Mückenabwehrsysteme ausser Citronella-Kerze und der neusten Apotheken-Kreation? - Es gibt sie. Die Liste der Hausmittel gegen Mücken ist lang und spricht von einem verzweifelten taktischen Kampf gegen die Insektenplage.

Weiterlesen

Effektiver arbeiten mit der passenden Heckenschere

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wie die Zeit vergeht! Als Sie in dieses Haus zogen, war die Buchenhecke ein kleines Stückchen höher als Ihr Scheitel. Sie haben sie mit der alten Heckenschere geschnitten, die Opa noch in der Remise liegen hatte. Beruf, die Kinder, Reparaturen am Haus – arbeitsreiche Jahre waren das. Die Kinder wuchsen mit erstaunlicher Geschwindigkeit. Und mit noch erstaunlicherer Geschwindigkeit wuchs die Buchenhecke. Sie kauften sich eine neue Heckenschere mit Teleskoparmen und Wellenschliff. Eine sportliche Angelegenheit. Herkules und seine Ausrüstung Irgendwann muss auch der grösste Gartenathlet zugeben, dass er an Grenzen stösst. "Wenn es zu Herkules' Zeit", sagen Sie, humanistisch gebildet wie Sie sind, "Buchenhecken gegeben hätte, wäre ihr Beschneiden unter die Herkulesaufgaben gefallen." Vielleicht bemühen Sie auch die Parabel von Sisyphos, denn wenn Sie mit dem manuellen Schnitt am Ende Ihrer Hecke angekommen sind, fängt sie am Anfang wieder an zu wachsen. Sie müssen sich den Tatsachen stellen: Sie brauchen schwereres Gerät.

Weiterlesen

Campinglampen rücken Ihren Zelturlaub ins rechte Licht

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Letztes Jahr waren wir mit den Zelten in Skandinavien. Ganz oben in Finnland, wo die Natur wild und noch wie nach der Eiszeit ist. Abends sass ich, es war um Mittsommer, mit dem Buch vor dem Zelt (eingehüllt in Anti-Mücken-Mittel) und las bis zur Geisterstunde - ohne Lampe. Das sind die finnischen weissen Nächte. - Dieses Jahr waren wir in Italien. Hellste Tage, Pinien und Zikadengerassel. Abends sass ich vor dem Zelt (gegen die Mücken genügte eine Zitronenkerze) und las ein Buch - bis neun. Wir schrieben den Monat Juli, aber innerhalb von 20 Minuten war es um uns dunkel. Und wir stellten fest: Wir hatten die Lampen vergessen. Am nächsten Tag fuhren wir deshalb zum Zeltzubehör-Shop. Die Gaslampe: Ein Klassiker für helles Licht Wer beim Zelten auf Lampen verzichtet, ist auf Tastübungen angewiesen. Glücklicherweise muss es so weit nicht kommen, denn die Campingausrüster versorgen den mobilen Urlauber mit jeder Art von praktischem Leuchtmittel. Ein Klassiker unter den Campingleuchten ist die Gaslampe. Unerfahrene Benutzer schrecken vielleicht davor zurück, ein gasbetriebenes Licht innerhalb der Zeltwände zu benutzen. Vom Gas selbst geht bei der (absolut geruchlosen) Verbrennung jedoch keine Gefahr aus. Tatsächlich ist der Lampenbetrieb mit leichter Hitzeentwicklung verbunden, so dass auf Sicherheitsabstand zur Zeltwand zu achten ist.

Weiterlesen

Campingkocher: Die Küche für unterwegs

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Das Zelt ist gepackt. Die Luftmatratzen auf undichte Stellen geprüft. Der Schlafsack zusammengerollt. Es kann losgehen! Ein Campingurlaub steht und fällt mit der Qualität seiner Ausrüstung. Stopp! Hat jemand an die Kochgelegenheit gedacht? Wollt ihr zum Frühstück kalte Milch trinken und zum Mittagessen Brote schmieren? Auch beim Camping stellen Küche und Kochgelegenheit die Quelle des Wohlbefindens dar. Wir brauchen einen Campingkocher! Die Anschaffung richtet sich nach dem Einsatz Für welches Modell Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Plänen ab. Wenn Sie als einsamer Radfahrer oder Bergwanderer in die Tiefen der Natur vordringen, werden Sie keinen zweiflammigen Gaskocher mit sich schleppen. Wenn Sie mit Ihrer Familie drei Wochen an einem Platz bleiben, brauchen Sie Komfort: Einen Campingkocher mit grosser Leistung, denn irgendein Kind wird immer der Hunger plagen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});