Dysons neuster Staubsauger: Leicht aber oho!

Sauberer als das blosse Auge erkennen kann: Dyson bringt kabellosen, leistungsstarken Kompaktstaubsauger mit visueller Stauberkennung auf den Markt, um feinen Staub sichtbar zu machen

Der leistungsstarke und intelligente Staubsauger Dyson V12 Detect Slim kann mikroskopisch kleinen Staub aufspüren, entfernen und zählen. So liefert der Dyson V12 einen wissenschaftlichen Beweis für eine gründliche Reinigung  und passt zudem seine Saugstärke automatisch dem Grad der Verschmutzung an.

Ein wirklich sauberes Zuhause zu schaffen, ist jetzt noch einfacher: mit dem kabellosen Staubsauger Dyson V12 Detect Slim.  Entwickelt, um versteckten Staub bis zu einer Grösse von 10 Mikrometern zu erkennen, und ausgestattet mit einem akustischen Piezo-Sensor, der einen realen Nachweis darüber ermöglicht, was im Detail aufgesaugt wurde, definieren diese neuen Dyson Technologien die Tiefenreinigung zu Hause neu. Besonders interessant ist der Dyson V12 Detect Slim für Haustierbesitzer oder Menschen mit längeren Haaren.

Ein Team von 370 Ingenieuren war weltweit an der Entwicklung dieses innovativen Staubsaugers beteiligt. Angetrieben wird er vom Dyson Hyperdymium-Motor, der eine Saugleistung von bis zu 150 Watt erzeugt . In Verbindung mit einer 5-stufigen Filterung, die 99,99 % der Staubpartikel bis zu einer Grösse von 0,3 Mikrometern entfernt , wird für eine besonders gründliche Reinigung gesorgt. Der neue Staubsauger hilft dabei, ein sauberes Zuhause zu schaffen, und das in einer Zeit, in der 95 % der Menschen genauso viel, wenn nicht sogar mehr putzen als im vergangenen Jahr, um sicherzustellen, dass ihr Zuhause makellos bleibt .

„Als Ingenieure haben wir die Aufgabe, tägliche Probleme zu lösen, und die letzten Jahre haben eine Menge neuer Herausforderungen geschaffen, da wir noch mehr Zeit in Innenräumen verbringen“, erklärt James Dyson, Chefingenieur und Gründer. „Wir alle putzen häufiger und versuchen den zusätzlichen Hausstaub zu entfernen. Dabei wollen wir aber auch die Gewissheit haben, dass das Zuhause wirklich sauber ist.“

Der Dyson V12 Detect Slim verwendet eine spezielle Beleuchtungstechnologie, um versteckten, nicht sichtbaren Staub aufzuspüren . Hierzu wird ein Diodenstrahl in die Bodendüse integriert, der in einem Winkel von 1,5 Grad und 7,3 mm über dem Boden präzise positioniert ist, um den besten Kontrast zwischen Staub und Boden zu erzeugen.  Bei der Entfernung des Staubs werden die Partikel 15‘000 Mal pro Sekunde mittels eines akustischen Piezo-Sensors, der die Schwingungen in elektrische Signale umwandelt, akribisch gezählt und die Grösse und Anzahl der angesaugten Partikel wird detailliert auf dem LCD-Display an der Rückseite des Staubsaugers anzeigt.



Kein verheddern von Haaren mehr

Die Dyson-Ingenieure haben sich auch mit dem Problem der Beseitigung von Haaren in Bürstenaufsätzen auseinandergesetzt. Bei vielen Staubsaugern ist dies trotz gegenteiliger Behauptungen oft eine Herausforderung. Dyson hat deshalb eine neue konische Anti-Verhedderungs-Bürstenwalze entwickelt, die die Haare spiralförmig ableitet und in den Behälter befördert. Die in der neuen Mini-Elektrobürste verbaute Technologie verhindert, dass sich die Haare um die Bürstenwalze wickeln. Für Menschen- und Tierhaare entwickelt, haben unsere Ingenieure den Winkel der Borsten an der Bürste exakt abgestimmt und vielfach getestet, um sicherzustellen, dass kein Haar sich verheddert.



Piezo-Sensor

Mit dem Wissen, dass Menschen heute mehr denn je ein hygienischeres Zuhause wünschen, haben sich die Dyson-Ingenieure daran gemacht, eine Technologie zu entwickeln, die es dem Nutzer ermöglicht auch feinen Staub zu erkennen, zu analysieren und zu zählen um ihn dann auf einem LCD-Bildschirm anzuzeigen, um in Echtzeit den Nachweis einer gründlichen Reinigung zu erbringen.

Wie funktioniert das? Ein akustischer Piezosensor wurde in den Staubsauger integriert. Kohlefaserfilamente in der Bodendüse nehmen mikroskopisch kleine Partikel auf, die bis zu 15‘000 Mal pro Sekunde analysiert und gezählt werden. Der Staub tritt in den Staubsauger ein und trifft auf den akustischen Piezosensor im Behältereinlass, wobei die winzigen Vibrationen in elektrische Signale umgewandelt werden. Staubgrösse und -menge werden auf dem integrierten LCD-Bildschirm angezeigt, so dass der Benutzer nicht nur sehen kann, wie viel Staub der Staubsauger entfernt hat, sondern auch welche Grösse die Partikel hatten, die eingesaugt wurden.

Der Dyson V12 Detect Slim wurde so konzipiert, dass sich die Saugleistung automatisch erhöht, wenn eine starke Verschmutzung erkannt wird. Dies geschieht im Automatikmodus, wenn der Piezo-Sensor eine hohe Staubkonzentration erkennt. Wenn sich der Staubgehalt wieder verringert, wird die Saugleistung auf den vorherigen Wert reduziert.

Filtration

Der Dyson V12 Detect Slim ist mit der fortschrittlichen 5-Stufen-Filtertechnologie von Dyson ausgestattet, die 99,99 % der bis zu 0,3 Mikrometer kleinen Partikel entfernt und so für sauberere Luft sorgt. Unsere Dyson Zyklon-Technologie ist in der Lage, Staub und Schmutz von Böden und Oberflächen effizient zu trennen, und die Versiegelung des gesamten Geräts sorgt dafür, dass dieser nicht zurück in die Wohnung gelangt.

Verfügbarkeit

Der Dyson V12 Detect Slim ist ab CHF 699.- (UVP) in der Schweiz erhältlich.

 

Quelle: Dyson
Bildquelle: Dyson

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Dysons neuster Staubsauger: Leicht aber oho!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});