Das Kopfkissen – der gute Freund im Bett

18.02.2021 |  Von  |  Wohnart

Jeden Tag begeben sich Milliarden von Menschen auf der Suche nach Erholung ins Bett. Doch nicht immer ist der Schlaf auch wirklich erholsam. Neben einer ruhigen Umgebung ist die Wahl der richtigen Matratze oder des richtigen Kopfkissens entscheidend.

Bei der Auswahl eines geeigneten Kopfkissens sollten Sie auf vieles achten, ganz besonders auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Welches Kopfkissen eignet sich für verschiedene Schlafposition?

Bevor Sie ein preiswertes Kopfkissen erwerben, sollten Sie Ihre individuellen Schlafgewohn-heiten und Ihre Schlafposition kennen. Denn die Schlafgewohnheiten der Menschen sind so individuell wie sie selbst.

Seitenschläfer: Mit etwa 60 % liegen mehr als die Hälfte aller Menschen beim Schlafen auf der Seite. Sie drehen sich mehrmals um und liegen im Tiefschlaf zum Teil auf dem Rücken. Auf der Seite liegend, bilden die Schulter und der Hals einen Raum, der mit dem Schlafkissen vollständig ausgefüllt werden sollte. Seitenschläfer legen sich oft lange Körperkissen zu, welche sie entlang des Körpers zwischen Arme und Beine nehmen.

Rückenschläfer: Etwa 20 % der Menschen sind Rückenschläfer. Sie bewegen sich selten, wechseln nahezu nie Ihre Position und wachen oft in der Einschlafposition auf. Beim Rückenschläfer kommt es darauf an, den Bereich zwischen Hinterkopf und Schultern auszufüllen. Die Höhe des Kissens ist entscheidend.

Bauchschläfer: Von den Bauchschläfern gibt es nur an die 15 %. Sie schlafen gerne auf flachen Kopfkissen. Für Bauchschläfer ist es wichtig, ein flaches Schlafkissen zu wählen. Höhere Kopfkissen können bei dieser Schlafposition zu einer schmerzhaften Überstreckung der Nacken- und Halsmuskulatur führen.

Wie beeinflusst die Kissenfüllung das Schlafverhalten?

Das Füllmaterial beeinflusst die Fähigkeit des Kissens, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzuleiten. Auch entscheidet es das Liegeempfinden. Mögen Sie es fest, elastisch, nachgiebig oder doch weich?

Hirse und Dinkel: Mit Hirse oder Dinkel gefüllte Bio-Kopfkissen sind elastisch, passen sich jeder Kopfbewegung an und füllen den Nackenbereich ausgezeichnet aus. Sie sind überaus luftdurchlässig und haben einen angenehmen Geruch. Es entsteht eine anatomisch optimale Lage, sodass die Halswirbelsäule entlastet wird und die Hals- und Nacken-muskulatur entspannen kann.

Daunenfedern: Legen Sie den Kopf lieber in weiche und kuschelige Kissen? Dann empfehlen sich Daunenkissen. Bei Daunenfüllungen kommt es nicht auf die Menge der Füllung an, sondern darauf, wie gut aufbereitet und locker die Federn sind. Je lockerer das Kissen gefüllt ist und je besser es aufbereitet wurde, umso besser sind die Wärmeisolation und der Feuchtigkeitstransport.

Naturfasern: Neigen Sie dazu, in der Nacht stark zu schwitzen, dann empfehlen sich Kopfkissen mit Füllung aus Natur- bzw. Microfasern. Dazu zählen zum Beispiel Füllungen aus Lyocell, Schafwolle und Pferde- oder Kamelhaar. Dabei entsteht keine Stauwärme und die Feuchtigkeit wird ausgezeichnet abgeleitet.

Viskoseelastischer Schaumstoff: Viskoseelastischer Schaumstoff ist ein von der NASA entwickelter Schaumstoff namens Tempur. Nach einigen Sekunden nimmt das Schaumstoff-kissen genau die Form von Kopf- und Nackenpartie an und federt nicht sofort zurück wenn der Druck wieder nachlässt.

Latex und Kautschuk: Manche Nackenstützkissen haben im Kern eine Füllung aus Latex oder Kautschuk als Alternative zu Federkissen. Diese Füllung macht das Kissen nicht besonders weich, stützt aber die Nacken- und Halspartie gut.

 

Titelbild: World of Textiles – shuttertock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Das Kopfkissen – der gute Freund im Bett

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.