Smart Home: Energie sparen und Komfort steigern – so gelingt’s

23.02.2018 |  Von  |  News, Wohnart
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Smart Home: Energie sparen und Komfort steigern – so gelingt’s
Jetzt bewerten!

Als Smart Home bezeichnet man eine intelligente Haussteuerung, in der Geräte, Heizung, Lüftung und Unterhaltungselektronik miteinander vernetzt sind. Über Sensoren werden Umgebungsvariablen wie Temperatur oder Helligkeit registriert.

Die Steuerung reguliert dann automatisch die angeschlossenen Komponenten.

Heizung intelligent regeln

Klassische Heizungsanlagen werden von Hand eingestellt. Dazu wird im Kessel Wasser erwärmt, welches ständig im Heizkreislauf bewegt wird und so die einzelnen Räume mit Wärme versorgt. An den Heizkörpern sorgen Thermostate für eine individuelle Regelung. Mit Smart Home Technologien wird dieser Prozess automatisiert. Es ist möglich, Temperatursensoren für alle Räume und für die Aussentemperatur einzubauen. In der Zentrale wird eingestellt, welche Temperaturen in dem einzelnen Zimmern vorherrschen sollen. Dabei ist eine zeitgesteuerte Regelung mit Absenkung der Nachttemperatur möglich. Mit dieser Technik kann viel Energie gespart werden, ohne auf einen hohen Komfort und Bequemlichkeit zu verzichten.



Mit Smart Lock für Sicherheit sorgen

Wer die Zugänge zum Haus oder zur Wohnung sichern möchte, kann sich verschiedener elektronischer Systeme bedienen. Mit Smart Lock ist es möglich, die Zugangskontrolle per Handy zu gestalten. Die Besucher benötigen keinen Schlüssel mehr. Das System erkennt automatisch, wenn man sich der Tür nähert, und öffnet den Zugang. Diese Funktion kann auch zum Schliessen der Türen benutzt werden. Es ist dann nicht mehr nötig, beim Verlassen der Wohnung die Tür abzuschliessen, weil dieser Vorgang automatisch erfolgt.

Fernseher mit Internetanschluss

Smarte Fernsehgeräte verfügen über einen Internetanschluss und können wie ein klassischer PC zum Surfen benutzt werden. Das Herunterladen von Filmen und Musik wird damit sehr einfach. Statt einer klassischen Fernbedienung werden diese Geräte über eine Sprachsteuerung oder mit Gesten angesprochen.


Smart TVs bieten neue Möglichkeiten. (Bild: Scanrail1 - shutterstock.com)

Smart TVs bieten neue Möglichkeiten. (Bild: Scanrail1 – shutterstock.com)


Wasserverbrauch optimieren

Eine weitere geniale Möglichkeit für Einsparungen im Haushaltsbudget bieten Sanitärinstallationen mit Smart Home Technik. So gibt es smarte Duschköpfe, die den Wasserdurchfluss reduzieren und dies über eine LED-Anzeige signalisieren. Mit Sensoren kann in der Dusche festgestellt werden, ob sich die Person im Bereich der Brause befindet. Geht man nahe heran, wird der Wasserstrahl aktiviert beziehungsweise verstärkt. Geht man ein Stück weg, kann das Wasser automatisch abgestellt werden oder mit geringerer Intensität laufen. So muss man nicht immer die Dusche ein- und ausstellen, um sich einzuseifen. Der Wasserverbrauch kann mit dieser Technik um bis zu 50% reduziert werden.

Lebensmittel überwachen

Mit intelligenten Kühlschränke ist man in der Lage, die in ihnen aufbewahrten Lebensmittel zu kontrollieren. Sie nehmen mit Sensoren und Kameras den Inhalt auf und senden diese Informationen an das Smartphone. So kann man von unterwegs feststellen, was eingekauft werden muss. Eine Verbindung mit der Tür sendet ein Signal an den Benutzer, wenn die Kühlschranktür versehentlich offengelassen wurde. Das hilft beim Energiesparen und verhindert, dass die Lebensmittel durch die Erwärmung verderben.

Beleuchtung individuell steuern

Für Beleuchtungskonzepte eignet sich die Smart Home Technik ausgezeichnet. Es ist möglich, durch Bewegungs- oder Infrarotsensoren das Licht einzuschalten, wenn sich Personen in den Räumen aufhalten. Besonders praktisch ist das in Fluren oder im WC. Bei Betreten geht das Licht an und bleibt eine Weile eingeschaltet. Danach geht es automatisch wieder aus. Vergessene Leuchten, die die ganze Nacht Strom verbrauchen, gehören damit der Vergangenheit an. Bei einer Ansteuerung per App sind tolle Stimmungen und zeitgesteuerte Abläufe möglich. Man kann zum Beispiel einen Sonnenuntergang für eine romantische Stimmung programmieren oder im Urlaub von der Ferne aus ein bewohntes Haus vortäuschen.

Viele Möglichkeiten – wie finanziert man das?

Um eine neue Heizung oder Sicherheitstechnik im Haus zu installieren, benötigt man eine Menge Geld. Das steht nicht immer gleich zur Verfügung. Damit man die Einsparpotenziale optimal nutzt, kann es sich lohnen, einen Kredit aufzunehmen. Bevor Sie sich für eine Fremdfinanzierung entscheiden, sollten Sie sich im Klaren sein, welche Anschaffung wirklich notwendig ist und ob ein deutliches Sparpotential dadurch erwirtschaftet werden kann.

 

Titelbild: zhu difeng – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Smart Home: Energie sparen und Komfort steigern – so gelingt’s

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.