(T)räume in 3D: 3D-Raumplaner statt Innenarchitekt

15.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
(T)räume in 3D: 3D-Raumplaner statt Innenarchitekt
Jetzt bewerten!

Wo steht das neue Futonbett am besten? Passt das antike Bücherregal auch zum Design-Sofa? Und kommt man am extralangen Esstisch auch gut vorbei ans Fenster? Beim Rundgang durch das Möbelhaus stösst unser Vorstellungsvermögen schnell an seine Grenzen. Dank 3D-Raumplanern ist nun aber endlich Schluss mit dem Möbel-Tetris beim Einrichten der Wohnung und Muskelkater am nächsten Tag.

Denn mit 3D-Raumplanern lassen sich Wohnungen ganz einfach per Mausklick und in wenigen Minuten einrichten oder umgestalten. Auch Fehlkäufe können so vermieden werden, denn mit diesem Einrichtungshelfer lässt sich vorab virtuell ausprobieren, ob das neue Beistelltischchen in Form und Farbe auch tatsächlich gut zwischen Kommode und Esstisch passt.

Weiterlesen

Der Ordnung mehr Raum geben – Funktionsschränke

09.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Der Ordnung mehr Raum geben – Funktionsschränke
Jetzt bewerten!

Egal ob Zwei-Zimmer-Wohnung, Doppelhaushälfte oder Stadtvilla: Beim Aufräumen, Ordnen und Verstauen von Kleidung, Wäsche, Werkzeug, Haushaltswaren, Spielzeug usw. scheint der Platz stets mehr als knapp zu sein und niemals auszureichen. Zwar bieten Standardmöbel wie Kleiderschränke, Kommoden oder Standregale auf den ersten Blick viel Fläche zum Unterbringen von allerlei Dingen.

Doch mal ehrlich: Wer begnügt sich schon mit den sprichwörtlich gewordenen Siebensachen? Wenn der Kleiderschrank also aus allen Nähten zu platzen droht, sich die Schubladen der Kommode nur noch mit Gewalt schliessen lassen und sich die Böden des Wohnzimmerregals bereits bedenklich nach unten biegen, können sie alles wieder in die beste Ordnung bringen: Funktionsschränke.

Weiterlesen

Alles in bester Ordnung. Das Bettkasten-Bett

08.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Alles in bester Ordnung. Das Bettkasten-Bett
Jetzt bewerten!

Wer wenig Platz zu Hause hat, braucht vor allem funktionale Möbel, die viel Stauraum hergeben. Ideal hierfür sind Betten, die über einen geräumigen Bettkasten verfügen. Darin lassen sich Winterdecken, Bettwäsche, Kleidungsstücke oder auch Schuhe optimal verstauen. Aber auch andere Dinge wie Bücher, Zeitschriften, von denen man sich nicht trennen kann, das Camping-Zelt oder die Luftmatratze finden hier einen geeigneten Platz und müssen nicht im Gang oder im feuchten Keller gelagert werden.

Besonders im Kinderzimmer, wo der Unordnungsteufel gerne und oft zuschlägt, lässt sich mit Hilfe von Bettkästen das Chaos einigermassen im Zaum halten. Was Hempels unters Sofa schieben, passt also genauso gut in den Bettkasten.

Weiterlesen

Bilderrahmen selbst gestalten: Tipps und Tricks für kreative Deko

08.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Bilderrahmen selbst gestalten: Tipps und Tricks für kreative Deko
Jetzt bewerten!

Ein echtes Kunstwerk oder schönes Erinnerungsstück kommt erst im passenden Bilderrahmen richtig zur Geltung. Mit selbst gestalteten Rahmen setzen Sie persönliche Akzente und können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Verwandeln Sie mit alltäglichen Materialien wie Tapete, Geschenkpapier und verschiedenen Stoffen Ihre Bilderrahmen in echte Unikate!

Oder umgekehrt: Besonders schöne Deko-Rahmen können Sie ganz einfach zaubern, indem Sie ein ausgewähltes Stück Stoff, Geschenkpapier oder Tapete einrahmen. Nostalgische Vintage-Motive passen besonders gut zum angesagten Shabby Chic und machen stilvolle Dekoration zu einem Kinderspiel.

Weiterlesen

Auch im Haushalt gilt: nicht nur eine Zange für alle Belange!

04.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Auch im Haushalt gilt: nicht nur eine Zange für alle Belange!
Jetzt bewerten!

Kennen Sie das? Sie haben kleinere Reparaturen im Haus oder im Haushalt zu erledigen, holen sich die Zange, setzen an – und mit dem nächsten Handgriff kneifen sie sich in den Finger. Vielleicht war es nur eine kleine Ungeschicklichkeit – vielleicht aber haben Sie auch einfach nicht die richtige Zange verwendet.

Profis setzen für ihre Arbeiten verschiedene Zangen ein. So hoch sind die privaten Anforderungen nicht. Aber auch im Haushalt sollten mehrere Zangen zur Verfügung stehen. Die Vielfalt ist gross, je nach Anforderung. Da fragt sich der Laie: Welche Zangen braucht man im Haushalt wirklich?

Weiterlesen

Wer hat an der Uhr gedreht?

04.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Wer hat an der Uhr gedreht?
Jetzt bewerten!

Wer die Zeiterfassungstechnik im Unternehmen passiert hat, weiss als Arbeitnehmer heute oft nicht mehr, wie spät es denn nun eigentlich ist – besonders, wenn man Smartphones, Natels und sogar Armbanduhren ablegen muss. Arbeitsschutz heisst der Grund dafür.

Natürlich stösst man dann bald an seine Grenzen, was die Organisation und das Einteilen von Arbeit angeht. Erst im Pausenraum merken einige Arbeitnehmer, wie spät es nun eigentlich wirklich ist. Ein wichtiges Detail ist die Uhr auch für Kunden, die sich in Verkaufs-, Empfangs- und Beratungsräumen aufhalten. Dasselbe gilt für Büros und Praxen. Hier bekommen Sie einen Einblick, wie die richtige Uhr für Ihr Unternehmen aussehen könnte.

Weiterlesen

Erinnerungen aus der Fotobox

04.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Erinnerungen aus der Fotobox
Jetzt bewerten!

Es gibt verschiedene Dienstleistungen, die versprechen, das eigene Event zu einem Einzigartigen werden zu lassen. Natürlich muss der Veranstalter sich von der Masse absetzen und kreative Ideen haben. Eine Fotobox kann auf die jeweilige Veranstaltung abgestimmt werden – ob es um eine Hochzeit oder den Kindergeburtstag geht.

Unter einer Fotobox versteht man eine Vorrichtung, in der man Erinnerungsfotos aufnehmen kann. Gäste und Besucher können sich verkleiden oder ein Papprahmen wird ausgewählt. Die genutzten Accessoires können einen Bezug zur Veranstaltung haben und die Fotos, die entstehen haben einen Erinnerungseffekt.

Weiterlesen

Kürbis-Dekoration: So zaubern Sie eine festliche Tafel

04.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Kürbis-Dekoration: So zaubern Sie eine festliche Tafel
Jetzt bewerten!

„Halloween“ trat seinen Siegeszug in Europa mit ausgeschnitzten Kürbisgesichtern an, dabei hat der Kürbis hierzulande längst seine eigene Tradition als Deko-Element für festliche Anlässe – auch ohne Gruselfaktor.

Ausgehöhlt dient er als Vase für Blumengestecke, anmalen kann man ihn auch. Ob man ihn nun weiterverarbeitet oder ihn so nimmt, wie er ist – der Kürbis ist eben vielfältig. Auf einer Tafel hat man so immer einen Blickfang für das Familienessen oder das gemeinsam mit Freunden zelebrierte Erntedankfest. Ausserdem kann man tolle Herbstgerichte aus einem Kürbis zubereiten.

Weiterlesen

Korkenzieher ade! Endlich Wein, ohne zu entkorken

02.12.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Korkenzieher ade! Endlich Wein, ohne zu entkorken
Jetzt bewerten!

Wer gerne abends mal ein Gläschen Wein trinkt, steht oft vor dem bekannten Problem: Was mit dem Rest in der Flasche tun, der übrig bleibt? Denn einmal entkorkter Wein (besonders Rotwein) sollte innerhalb einiger Tage genossen werden, ansonsten droht die Oxidation mit Sauerstoff, die den kostbarsten Tropfen in die ekligste Brühe verwandeln kann. 

Aus den USA ist nun ein System auf den deutschsprachigen Markt gekommen, welches dieses alte Problem elegant und ein für alle Male lösen soll. „Coravin“ heisst dieses Gerät, das 299 US-Dollar kosten soll und mit dem umständliches Entkorken entfällt. Stattdessen sorgen eine hohle Kanülennadel und Argongas für unbeschwerten Genuss – wann immer man will.

Weiterlesen

Der Paketkasten: Ein sicherer Ort für grosse Warensendungen

17.11.2014 |  Von  |  Wohnart  | 
Der Paketkasten: Ein sicherer Ort für grosse Warensendungen
Jetzt bewerten!

Alle Jahre wieder. Aber nicht nur dann. Eigentlich das ganze Jahr. Sie wollen es sich bequem machen, und dann diese Rennerei, das Schlangestehen, einmal beim Abholen, das zweite Mal, Gott bewahre, beim Umtausch. Und um was, bitte, geht es hier eigentlich? – Na, ums Paket natürlich. Um Pakete, die abgeholt, und um Pakete, die zurückgesandt werden müssen. Und um die Frage, wie das Problem gelöst werden könnte.

Pakete haben Konjunktur. Und zwar nicht nur in der Weihnachtszeit. Immer mehr Menschen nutzen das Internet für bequeme Online-Einkäufe. Ein paar Klicks, und die Ware gehört Ihnen, oft günstiger und meistens schnell geliefert. Der Ärger beginnt erst im Moment der Zustellung. Die meisten Menschen arbeiten nämlich. Und das Paket landet beim Nachbarn oder auf der Post. Fazit: Zusätzliche Rennerei. Es sei denn, der Paketkasten setzt sich durch. Hier wird er vorgestellt.

Weiterlesen