Mit diesen Hausmitteln wird Ihr Zuhause strahlend sauber

11.05.2015 |  Von  |  Reinigung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit diesen Hausmitteln wird Ihr Zuhause strahlend sauber
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Mit Zitronensäure, Essig & Co. bringen Sie Ihren Haushalt ganz ohne chemische Reinigungsmittel auf Vordermann. Doch mit welchen natürlichen Mitteln machen Sie Schmutz und Ablagerungen am besten den Garaus? Wir haben hilfreiche Tipps zusammengestellt:

Essig – das Allroundtalent

Essig ist beim Reinigen ein wahres Multitalent. Ob pur oder verdünnt verwendet, Essigsäure macht Ihr Zuhause strahlend schön. Seine besondere Wirkung entfaltet der Essig vor allem beim Putzen, denn Essigessenz wirkt antibakteriell und eignet sich somit perfekt zum Reinigen der Küche oder des Kühlschranks. Zum Putzen verwenden Sie die Essenz idealerweise mit Wasser verdünnt in einem Verhältnis von 1:4.

Kalkablagerungen lassen sich mit dem Wundermittel ebenfalls hervorragend entfernen. Geben Sie einen Spritzer Essigwasser in den Geschirrspüler, sorgt das für strahlend sauberes Geschirr und vertreibt zudem unangenehme Gerüche. Ein Schuss Essig in der Waschmaschine soll dem Portal Frag-Mutti.de zufolge die Wäsche weich machen und entkalkend wirken. Manchmal kommt es im Kühlschrank zu unliebsamen Gerüchen, die sich mit einem Schälchen Essigwasser leicht vertreiben lassen. Fenster lassen sich mit Essigwasser streifenfrei reinigen; wenn Sie die Scheiben danach noch mit Zeitungspapier abreiben, sorgen Sie für perfekten Durchblick! Kleine Schimmelflecken in Fugen entfernen Sie mit Essig, lassen Sie die Säure einfach einige Zeit einwirken und wischen Sie die befallenen Stellen danach feucht ab.


Essig ist beim Reinigen ein wahres Multitalent. (Bild: Pat_Hastings / Shutterstock.com)

Essig ist beim Reinigen ein wahres Multitalent. (Bild: Pat_Hastings / Shutterstock.com)


Salz – nicht nur beim Würzen ein Hit

Besuch hat sich angesagt und das Silberbesteck ist angelaufen? Kein Problem, denn Salz haben Sie garantiert im Haus. Wenn Sie dann auch noch Alufolie im Schrank haben, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen: Lösen Sie rund fünf grosse Löffel Salz in einem Liter kochendem Wasser auf. In dieses Gemisch legen Sie das Besteck zusammen mit der Alufolie, dabei sollten alle Besteckteile die Folie berühren. Nach einem Bad in der Mixtur sieht das Silberbesteck wieder aus wie neu.

Herkömmliches Salz kann noch mehr: Ihren verschmutzten Backofen reinigen Sie, indem Sie einfach Salz auf die verschmutzten Stellen streuen. Idealerweise passiert das, wenn der Ofen noch warm ist. Nach einer kurzen Einwirkzeit wischen Sie das Ganze einfach weg. Ist der Backofen bereits abgekühlt, streuen Sie das Salz auf die eingebrannten Stellen und heizen auf etwa 50 Grad Celsius vor. Danach wischen Sie die unliebsamen Schmutzreste weg.

Zitronensäure – wirksam gegen Kalk

Ähnlich wie Essig wirkt auch Zitronensäure perfekt gegen Kalkablagerungen – duftet nur entschieden besser. Entkalken Sie die Kaffeemaschine oder den Wasserkocher einfach mit Zitronensäure, das ist günstig und effektiv. Töpfe werden nach der Reinigung mit Zitronensäure wieder strahlend. Im Geschirrspüler ersetzt eine durchgeschnittene Zitrone den Klarspüler. Kupfer oder Messing wird nach dem Abreiben mit einer Zitronenhälfte wieder glänzend schön. Haben sich auf Kleidungsstücken unschöne Schweissränder gebildet, lassen sich diese mit einem Bad in aufgelöster Zitronensäure entfernen. Bunter Kleidungsstücke sollten Sie vor der Prozedur unbedingt auf Farbechtheit prüfen!

Natron – kleine Tütchen mit grosser Wirkung

Beläge in Thermoskannen oder Flaschen lassen sich leicht mit in Wasser gelöstem Natron beseitigen. Ränder, die sich gern in Blumenvasen bilden, verschwinden nach einem Natronbad ebenfalls. Auch lästige Ablagerungen in der Toilette verschwinden nach einer Behandlung mit dem Hausmittel. Im Badezimmer kommt es an einigen Stellen immer wieder zu dunklen oder verschmutzten Fugen. Hier wirkt eine dicke Paste aus Wasser und Natron, die Sie am besten mit einer Zahnbürste auftragen und einwirken lassen. In Abflüsse gestreut wirkt das Natron geruchshemmend und lässt schlechte Düfte schnell verschwinden. Eine ähnliche Wirkung erzielen Sie, wenn Sie das Natron auf unangenehm riechende Teppiche streuen. Nach einiger Zeit saugen Sie das Natron einfach auf und die Gerüche sind verschwunden.

Soda – weisses Pulver als perfekter Fettlöser

Soda präsentiert sich als idealer Fettlöser. Eingebranntes in Töpfen, auf dem Herd oder im Backofen entfernen Sie einfach und effektiv mit diesem Hausmittel. Sind die Verkrustungen besonders arg, lassen Sie die Lösung aus Soda und Wasser einfach über einen längeren Zeitraum einwirken. Auch mit Soda lassen sich Thermos- oder Isolierkannen von innen reinigen. Gerade Ablagerungen von Kaffee oder Tee verschwinden, wenn Sie etwas Soda in warmem Wasser auflösen und einige Zeit in der Kanne stehen lassen. Geben Sie etwas Soda zum Waschgang in der Waschmaschine, vermeiden Sie das Entstehen unangenehmer Gerüche. Zudem wirkt das Soda wie ein natürlicher Wasserenthärter. Weisse Wäsche wird nach dem Einweichen in einer Soda-Lösung wieder perfekt weiss. Im Handel erhalten Sie für die Behandlung der Wäsche sogar spezielles Waschsoda. Für bunte Wäsche ist die Kohlensäure allerdings nicht geeignet.



Buttermilch – tatsächlich zum Putzen geeignet

Kaum zu glauben, aber Buttermilch sorgt tatsächlich für ein sauberes Bad! Nach dem Polieren mit Buttermilch glänzen Badewanne und Fliesen wieder wie neu. Auch hartnäckige Flecken oder unschöne Verfärbungen in der Wanne lassen sich mit der Milch leicht entfernen. Gehen die Flecken nicht bei der ersten Behandlung weg, lassen Sie die Buttermilch einige Zeit einwirken oder wiederholen den Reinigungsvorgang. Zudem werden Fliesenfugen nach dem Reinigen mit Buttermilch wieder schön sauber. Wenn Sie die Fugen regelmässig mit der Milch behandeln, beugen Sie der Schmutzbildung vor und die Fugen bleiben lange herrlich weiss.

Fazit: Setzen Sie auf die Reinigung mit natürlichen Hausmitteln, tun Sie nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern schonen in der Regel auch Ihren Geldbeutel. Die meisten Hausmittel sind genauso effektiv wie teurer Chemiereiniger aus dem Handel – probieren Sie es aus!

 

Oberstes Bild: © Syda Productions – shutterstock.com

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden – seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.


Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine grosse Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.



Ihr Kommentar zu:

Mit diesen Hausmitteln wird Ihr Zuhause strahlend sauber

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.