Einfach, praktisch, gut: der Herrendiener

Kennen Sie das Problem? Sie möchten getragene Kleidung am nächsten Tag noch einmal anziehen, wissen aber nicht, wo Sie sie am besten aufbewahren sollen. Die Kleidung soll nicht verknautschen und nicht verknittern – aber zurück in den Kleiderschrank soll sie auch nicht. Hier kommt der Herrendiener zum Einsatz, denn er ist der ideale Platz um Sakkos, Hosen oder auch Anzüge über Nacht aufzuhängen. Der Herrendiener wird auch Anzugständer, Stummer Butler oder Dressboy genannt und ist ein bewährtes Möbelstück. Sein Name kommt von den Bediensteten, die früher bei den Wohlhabenden für die ordnungsgemässe Aufbewahrung der Kleidung der Hausherren verantwortlich waren. Heute übernimmt diesen Job der stumme Ersatz aus Metall, Holz oder Kunststoff – und zwar überall, und nicht nur bei den besser Betuchten.

Weiterlesen

Immer frische Luft

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Eine frische und gesunde Luft ist neben Essen und Trinken ein elementares menschliches Grundbedürfnis. Spätestens in der Planungsphase stellt sich für angehende Hausbesitzer die Frage, ob in ihrem künftigen Heim eine Lüftungsanlage installiert werden soll. Erfahren Sie hier mehr über die Vor- und Nachteile einer kontrollierten Wohnraumlüftung. Ohne Luft gäbe es kein Leben. Je nach Aktivität benötigen wir bis zu einem halben Kubikmeter Luft in der Stunde, um unsere Körperfunktionen aufrechterhalten zu können. Kann die Fensterlüftung den nötigen Luftwechsel ausreichend gewährleisten?

Weiterlesen

Frischekur für alte, lieb gewordene Möbelstücke

[vc_row][vc_column][vc_column_text]In beinahe jedem Haushalt finden sich Möbelstücke mit Geschichte. Beispielsweise die Wäschetruhe aus Omas Zeiten, der breite Ohrensessel von Onkel Heinz oder der lieb gewonnene Glastürenschrank aus der eigenen Jugend. Man möchte sich von keinem Stück trennen – zu viele Erinnerungen verbinden einen mit diesen Einrichtungsgegenständen. Aber schaut man genau hin, sieht man die Spuren, welche die lange Zeit hinterlassen hat. Holz und Bezugsstoffe haben gelitten und brauchen eine Frischekur, was soll man tun? Die erste Frage ist, kann bzw. sollte eine Aufarbeitung selbst vorgenommen werden oder vertraut man doch lieber einem Fachmann, der die nötige Erfahrung aufweist. Abgesehen von den Kosten spielt natürlich der Umfang der auszubessernden Schäden eine Rolle. Nicht zuletzt ist eigenes handwerkliches Geschick vonnöten. So manch kleinerer Makel am vertrauten Stück lässt sich jedoch in aller Regel mit wenig Aufwand rasch und unkompliziert beheben.

Weiterlesen

Wie schaffe ich ein angenehmes Raumklima in der Wohnung?

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Das Klima im Wohnraum ist wichtiger, als man denkt. Zu heiss oder zu kalt, zu trocken oder zu feucht sollte es nicht sein, denn nur mit einem ausgeglichenen Raumklima fühlt man sich wohl. Doch wie schaffe ich eine Umgebung, die in Sachen Energie und Effizienz eine ausgewogene Balance mit sich bringt und gleichzeitig das Ambiente eines Raumes nicht zerstört? Mit unseren Tipps erzielen Sie auf einfache Weise ein angenehmes Klima in Ihrer Wohnung, versprühen bei Bedarf wohlriechende Duftnoten und haben somit die Möglichkeit, sich einfach nur wohlzufühlen. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Weiterlesen

Schnell und effizient – Staubwischen geht auch einfach!

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Es ist eine Last, die nur selten wirklich zum Vergnügen avancieren kann. Die bekannten Szenen aus Hollywoodstreifen, wo mit stimmungsvoller Musik Frühjahrsputz betrieben wird, sind in der Realität leider kaum nachzustellen. Stattdessen wird Staubwischen zur eintönigen Arbeit, die noch dazu wenig effizient sein kann, wenn das Know-how und die richtigen Instrumente fehlen. Das Problem ist offensichtlich: Oftmals fühlt sich das Staubwischen wie ein Kampf gegen Windmühlen an, indem der gerade abgewischte Staub neu aufwedelt, sich in der Nase und anschliessend an einer anderen Stelle im Raum verteilt. So dauert es nicht nur Ewigkeiten, bis ein Regal, Tisch oder ein anderes Möbelstück auch wirklich sauber sind, auch das "Putz-Vergnügen" leidet stark darunter. Zumal Staubwischen immer ein relativ undankbares Vergnügen darstellt, denn schon wenige Tage später hat sich auf den präferierten Möbelstücken erneut eine hauchdünne Schicht gebildet, die vom Auge dennoch sofort erspäht wird.

Weiterlesen

Weinlagerung in der Wohnung – das benötigen Sie dazu

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Früher hatten es Weinfreunde einfacher. Sie lebten in ungedämmten Häusern mit Natursteinkellern, aus deren Wänden im Herbst das Wasser sinterte. Gross waren diese Keller, und die geliebten Flaschen bildeten zusammen mit Marmeladengläsern und Fleischkonserven eine friedliche Koexistenz. Keine Waschmaschine sonderte den künstlichen Duft von Bergwiesen ab, keine Trockenlegungsmassnahme gefährdete die Luftfeuchtigkeit. Es waren herrliche Zeiten! Weine sind empfindliche Substanzen. Sie mögen kein Licht. Sie mögen keine Temperaturschwankungen. Sie verabscheuen trockene Luft und starke Gerüche. Und sie möchten immer liegen. Ein bisschen sind sie wie sensible Haustiere, deren Wohlergehen Service und Zuwendung voraussetzt. Aber das weiss der Weinfreund ja.

Weiterlesen

Luftentfeuchter: Zu feuchte Luft signalisiert Probleme

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Probleme mit der Raumluft, die zuviel relative Luftfeuchte enthält, sind sehr vielschichtig. Zunächst sind die möglichen Beeinträchtigungen aufzuschlüsseln. Davon können die Menschen im Raum, die Gegenstände im Raum und dann natürlich auch der Raum als bauliches Konstrukt selbst betroffen sein. Eine Person empfindet die eingeatmete Luftfeuchte als unangenehm, wenn diese seine persönlich erträglichen Werte überschreitet. Diese Werte variieren von Mensch zu Mensch und sind von weiteren Faktoren abhängig: Dazu gehören die Temperatur, der Luftdruck und auch die körperliche Verfassung der betreffenden Person. Die Beschwerden können sich als Atemnot äussern, aber auch in Form von unkontrollierten Schweissausscheidungen. Die Luftfeuchte kann aktivitätshemmend sein und die Verbreitung von Keimen und Sporen begünstigen.

Weiterlesen

Zu trockene Raumluft? - Luftbefeuchter sorgen für Wohlfühl-Klima!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Luft ist Leben. Pro Tag atmet jeder Mensch etwa 20‘000 Mal ein und wieder aus, was ungefähr 12‘000 Litern Luft entspricht. Deshalb ist es ganz logisch, dass sich die Qualität der Atemluft direkt auf die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden auswirkt. Nicht nur die Zusammensetzung der Raumluft spielt dabei eine entscheidende Rolle, sondern auch die relativ vorhandene Feuchtigkeit. Untersuchungen zufolge empfindet der Mitteleuropäer eine Luftfeuchte von 40 bis 60 Prozent als angenehm. Nicht nur das! Ärzte empfehlen genau diese Werte für die Gesundheit.

Weiterlesen

Luftbefeuchter: Modifizieren Sie Ihre Umgebung nach gesundheitsförderlichen Aspekten


[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Behaglichkeit und das Wohlfühlen in geschlossenen Räumen sind stark abhängig von Ihrer Verfassung und den Bedingungen der Raumluft und Umgebungstemperatur. Ein sehr wichtiger Bestandteil dieser Wohlfühlaspekte ist für viele Zeitgenossen auch die optimale Luftfeuchtigkeit. Wer nur die Temperaturen durch Heizen oder Kühlen verändert, kann Gefahr laufen, dabei seine Gesundheit zusätzlich zu gefährden. Die Atemwege und Schleimhäute des Menschen sind auf eine ausreichende Luftfeuchte angewiesen, um in ihren Funktionen nicht beeinträchtigt zu werden. Luftbefeuchter spielen eine grosse Rolle in einem gut organisierten Haushalt oder Büro. Zu den Luftbefeuchtern gehören Verdampfer, Zimmerspringbrunnen, Verdunster und auch Ultraschall-Luftbefeuchter (Vernebler). Je nach Einsatzbereich eignen sich manche Arten der Luftbefeuchter besser als andere für ein optimiertes Raumklima.

Weiterlesen

Luftfeuchte und deren Einfluss auf Ihre Gesundheit

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wohlfühlfaktor, Gesundheit und auch Behaglichkeit in Ihrem Wohnraum sind von mehreren Parametern abhängig. Ein Stiefkind darunter ist die Luftfeuchtigkeit, die oft gar nicht beachtet wird, jedoch grossen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben kann. Doch was bewirkt eine hohe oder geringe Luftfeuchte und wie lässt sie sich steuern? Die Qualität der Atemluft ist an den wenigsten oder gar keinem Standort in der Schweiz bedenklich, die Temperatur wird in der kühlen Jahreszeit schon immer durch geeignete Methoden der Raumheizung dem menschlichen Bedarf angepasst. In jüngster Zeit gesellt sich ein Komforttrend hinzu, welcher mittels Klimatechnik (Klimaanlagen) diese Umgebungstemperatur in den Wohnungen ebenfalls kontrollierbar macht.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});