Gesunde Smoothies selber machen

Obst ist gesund, enthält Vitamine und eignet sich als Snack definitiv besser als ein Schokoriegel. Doch wer beisst tatsächlich gern in einen Apfel, schält eine Orange oder rührt gar einen Dip für Paprika, Karotten oder Sellerie zu Mittag an? Bis auf einige Fitness-Fans und Freunde der gesunden Ernährung lassen sich die wenigsten Menschen dazu hinreissen – wohl aber sind sie begeistert von Smoothies. Diese bestehen tatsächlich meistens aus Obst, manchmal aber auch aus grünem Gemüse. Besser noch: jede dieser Varianten lässt sich selber machen, anstatt sie teuer zu kaufen!

Weiterlesen

Rezepte und Tipps für die Vorratskammer:  Chutney, Konfitüre und Rumtopf

Auch wenn die Supermärkte eine riesige Auswahl an Konserven anbieten, so geht doch nichts über selber Eingemachtes und Eingelegtes. In den letzten Jahren wurden Grossmutters Rezepte wiederentdeckt, der Trend heisst auch in der Küche ganz klar: „do it yourself“! Wer erst damit beginnen möchte, eigene Konfitüren herzustellen, findet in diesem Artikel ebenso Tipps, wie erfahrene Hausfrauen und -männer. Der Vorteil von Eingemachtem aus eigener Küche ist nicht nur der Geschmack: Wir verzichten auch komplett auf chemische Konservierungsstoffe und legen Wert auf regionale Produkte und allerbeste Qualität!

Weiterlesen

Ein saftiges Vergnügen – Hefekuchen mit frischen Früchten ganz einfach selbst gemacht

Ein üppig belegter Obstkuchen ist unwiderstehlich. Für viele gehört er zu den Kindheitserinnerungen, denn kaum jemand macht sich heute noch die Mühe, einen Hefeteig selbst zuzubereiten. Aber auch vom besten Bäcker schmeckt er nicht so gut wie früher daheim. Überrascht doch mal eure Familie oder Freunde mit einem selbst gebackenen Obstkuchen mit feinem Hefeteig! Das ist gar nicht schwer, und viele Komplimente sind euch sicher.

Weiterlesen

Trinken statt kauen - Entsafter

Jeder Mensch sollte für eine gesunde Lebensweise mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse zu sich nehmen. Und das jeden Tag. Das fordert etwa auch die Krebsliga Schweiz, die bereits Ende 2001 die Kampagne „5 am Tag“ gemeinsam mit der Gesundheitsförderung Schweiz, der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung und dem Bundesamt für Gesundheit lancierte und bis heute als Träger der Kampagne fungiert. Denn frisches rohes Obst und Gemüse enthalten eine Vielzahl an wichtigen Nährstoffen, die für eine ausgewogene und gesunde Ernährung notwendig sind. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtige Bausteine der Gesundheit und helfen etwa dem Immunsystem, sich gegen Infektionen zu schützen und zu stärken. Und dazu hat besonders Gemüse nur wenige Kalorien und hilft so dabei, das Wunschgewicht zu erreichen und zu halten. Das alles sind gute Gründe für mehr Frische auf dem Speiseplan, und dennoch fällt es vielen Menschen nicht leicht, diese Empfehlung umzusetzen.

Weiterlesen

Fruchtfliegen: Nicht jeder Frühlingsbote ist beliebt

Fruchtfliegen sind klein und weitgehend harmlos, doch lästig sind sie allemal. Fast niemand kann sich mit diesen Tierchen anfreunden – und so beginnt Jahr für Jahr ein neuer Kampf um Küche und Speisekammer. Doch warum fühlen sich die unerwünschten Dauergäste hier überhaupt so wohl – und lassen sich Fruchtfliegen überhaupt dauerhaft vertreiben?  Kaum kommt der Frühling, sind sie wieder da – wie immer scheinbar aus dem Nichts, dafür aber gleich zu Dutzenden. Wenn die Temperaturen ansteigen, sind auch wieder Fruchtfliegen unterwegs, um den Obstkorb, die Limonade oder den Kompost zu umlagern.

Weiterlesen

So legen Sie einen schönen Bauerngarten an

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Früher diente er den Menschen zur Selbstversorgung, heute wird er eher zu dekorativen Zwecken genutzt und erfreut sich seit einiger Zeit wieder grosser Beliebtheit: der Bauerngarten. Auch in Schweizer Städten findet man ihn und hier bietet er eine kleine Oase der Erholung zwischen massiven Betonwänden. Gartenzeitschriften greifen das Thema Bauerngarten immer wieder mit grossen Fotoreportagen auf, die besonders durch das Festhalten der Blütenvielfalt in den Sommermonaten begeistern. Aber was macht den Bauerngarten aus und was muss man beim Anlegen beachten? Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen!

Weiterlesen

Manuelle oder elektrische Saftpressen – welcher Kauf lohnt mehr?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Mit der Entscheidung für eine manuelle Saftpresse oder einen elektrischen Entsafter leistet jeder Käufer einen wertvollen Beitrag zur gesunden und vitaminreichen Ernährung. Frische Säfte aus diversen Obst- oder Gemüsesorten sorgen für Abwechslung auf dem Speiseplan und bringen ausserdem Nährstoffe in den Alltag hinein, die vorgefertigte Säfte nicht mehr aufweisen. Sowohl elektrische als auch von Hand zu bedienende Saftpressen bieten gegenüber fertigem Saft im Supermarkt ihre Vorteile, beim Kauf der unterschiedlichen Geräte gibt es dennoch Unterschiede, die in die Kaufentscheidung einspielen dürften. Grundsätzlich sollte jeder Mensch darüber nachdenken, in eine Saftpresse und frisches Obst zur regelmässigen Verarbeitung zu investieren. So gesund die meisten Saftsorten im Supermarkt auch wirken mögen – im Regelfall haben die verwendeten Früchte einen langen Produktionszyklus hinter sich, werden zur längeren Haltbarkeit pasteurisiert und schliesslich über Wochen im Lager oder der Warenzeile abgestellt. Von einer wirklich frischen Qualität kann nur in den wenigsten Fällen ausgegangen werden, was bei selbst gepressten Säften anders ist. Egal, ob die Vorlieben bei der manuellen oder elektrischen Bearbeitung der Obst- und Gemüsesorten liegen – Säfte dieser Art sind der Supermarktware fast immer vorzuziehen.

Weiterlesen

Was zeichnet einen guten Entsafter aus?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Frisch gepresste Obstsäfte und köstliche Powerdrinks aus Gemüse: Wenn Sie genussfreudig und gesundheitsbewusst zugleich sind, ist ein hochwertiger Entsafter ein echtes Must-have für Ihre Küche. Worauf sollten Sie beim Entsafterkauf achten? Hier erfahren Sie, welche Qualitätseigenschaften ein gutes Gerät mitbringen sollte, damit Sie guten Gewissens zugreifen können. Saftausbeute – je mehr, desto besser Die Saftausbeute ist zunächst einfach ein Ergebnis des Wasseranteils im verwendeten Obst oder Gemüse. Bei Tomaten oder Melonen ist der Anteil sehr hoch, bei Karotten oder Bananen eher niedrig. Der Entsafter kann diesen naturgegebenen Faktor jedoch entscheidend modifizieren, und zwar in erster Linie durch eine starke Motorleistung. Eine Leistungsaufnahme von 700 Watt dürfen Sie bei einem ausgiebig genutzten Entsafter für den Hausgebrauch schon als Untergrenze ansetzen.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});