Gartenparty im Winter feiern

02.06.2019 |  Von  |  Garten
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Gartenparty im Winter feiern
Jetzt bewerten!

Eine Gartenparty mit guten Freunden ist immer sehr beliebt, lässt sich so doch in geselliger Runde zwanglos Zusammensitzen und schöne Stunden verbringen. Der Stress des Alltags wird vergessen und die Akkus für die nachfolgenden Anforderungen wieder geladen.

Wer jedoch glaubt, dass eine Grillparty im Garten nur in der warmen Jahreszeit stattfinden kann, der irrt. Besonders im Winter hat eine Party im Freien seinen besonderen Reiz. Vorausgesetzt, man hat das passende Equipment und eine coole Idee.

Der Winter mit all seinen Reizen

Der Winter ist nass, kalt und ungemütlich? Stimmt nicht. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Flair. Man muss ihn nur zu schätzen wissen und die schönen Dinge im Leben geniessen. In der kalten Jahreszeit scheint die Zeit stillzustehen. Die Pflanzen haben ihr Wachstum vorübergehend eingestellt und auch die Wildtiere schrauben ihre Aktivitäten zurück. Dadurch breitet sich eine Ruhe über das Land aus, welche in keiner anderen Jahreszeit zu finden ist.

Wer sich jetzt in der Natur aufhält, kann von der Stille profitieren. Hinzu kommt, dass bei einer geschlossenen Schneedecke besonders im Dunkeln ein Glitzern zu sehen ist, welches an ein verzaubertes Land erinnern kann. Eine perfekte Location, um eine Gartenparty zu feiern.

Gründe für eine Gartenparty im Winter

Der Anlass für eine Grillparty in der kalten Jahreszeit kann genauso vielschichtig sein wie eine Gartenparty im Sommer. Feiertage wie Weihnachten und Silvester bieten sich natürlich besonders an. So kann der Chef eines kleinen oder mittelständigen Unternehmens sein Betriebsfest auf dem Grundstück feiern und somit Terminengpässen und überheizte Gasträume meiden.

Auch viele Geburtstage fallen in die Wintermonate und bieten sich für Aktivitäten im Garten geradezu an. Und letztendlich lässt sich natürlich auch ohne besonderen Anlass ein Grillabend mit Familie und Bekannten veranstalten. Schliesslich ist Grillen gesund und macht Spass.

Individuelle Highlights für die Winter Grillparty

Besondere Ereignisse erfordern bekannterweise besondere Massnahmen. Eine Gartenparty im Winter sollte gut vorbereitet werden, damit sie nicht im Fiasko endet. Wegen der tiefen Temperaturen sind Fackeln oder Feuertonnen Pflicht. Im Gegensatz zu einem Heizpilz sind sie umweltfreundlich und vermitteln dank des Feuerscheins die gemütliche Atmosphäre eines Lagerfeuers. Dabei Aufstellen sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sie etwas abseits der Wege stehen. So verringert sich die Gefahr eines Unfalls.

Lichterketten und Teelichter verbreiten Gemütlichkeit. Anstelle von elektrisch betriebenen Lichterketten können jedoch auch Gläser in die Bäume gehängt werden. In diese können kurze Stumpen oder Teelichter gefahrlos brennen, ohne dass der Wind sie ausblasen kann. Mit wenigen Handgriffen lassen sich die Gläser auch farblich individualisieren. Denn nicht immer müssen Kerzen im Glas für viel Geld gekauft werden. Ein Bastelnachmittag mit den Kindern erfüllt den gleichen Zweck und schont den Geldbeutel.

Bei einer Gartenparty bewegen sich die Gäste nicht ständig. Sind die Temperaturen im Winter recht frisch, so sollten Stühle und alle anderen Sitzgelegenheiten mit warmen Decken ausgestattet werden. Die Gäste können sich dann hinsetzen und einkuscheln. Bei einer entsprechenden Grösse eignen sich die Decken, um auch um die Beine geschlagen zu werden. So hat auch Frost keine Chance, die Grillparty vorzeitig zu beenden.

Ein besonderes Highlight und Eyecatcher zugleich kann eine Theke aus Schnee oder Eis darstellen. Wer es sich leicht machen möchte, kann Wasser in einem Holzgestell gefrieren lassen und den Rahmen im Anschluss entfernen. Wird ein Lichterschlauch eingearbeitet, so gibt es dem Ganzen noch mehr Zauber. Aber Vorsicht! Nicht jeder Lichterschlauch eignet sich auch für die Verwendung im Wasser. Alternativ können auch hier Lichterketten in schraubdichten Gläsern verwendet werden, die sich per Fernbedienung ein- und ausschalten lassen.

Welcher Grill eignet sich für die Gartenparty im Winter?

Natürlich können Sie jeden Grill verwenden, den Sie auch in den warmen Sommermonaten benutzen. Zur Auswahl stehen der traditionelle Holzkohlegrill, der kompakte Gasgrill oder der raucharme Elektrogrill. Jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile. Während die Liebhaber des Kohlegrills über das rauchige Aroma des Grillguts schwärmen, müssen weder bei Elektro- noch dem Gasgrill längere Aufheizzeiten beachtet werden.



Der Gasgrill ist zwar in der Regel bei der Anschaffung etwas kostenintensiver, besticht aber meist durch Extras wie integrierte Kochplatten oder Warmhalteroste. Letztendlich muss jeder Verbraucher selbst entscheiden, welches Modell er sich in den heimischen Garten stellt.

Darauf sollten Sie beim Grillen achten

Bei jedem Grillen sollten Sie besondere Vorsichtsmassnahmen treffen, damit der Abend ohne Zwischenfälle verlaufen kann. So sollte der Grill immer im Freien und auf einem festen Untergrund aufgebaut werden. Ausnahmen können hier die einfachen elektronischen Modelle darstellen. Zu brennbaren Gegenständen ist ein Mindestabstand von 1 m vorgeschrieben. Das gilt besonders auch für Sitzplätze. Es ist ratsam, neben den Grill einen Eimer Wasser abzustellen, um es im Notfall schnell zur Hand zu haben. Kinder und Haustiere sollten in der Nähe des Grills sowie anderen offenen Feuerstellen stets gut beaufsichtigt werden.

Bei einem Gasgrill müssen regelmässig alle Leitungen und Verschlüsse überprüft werden. Sollte sich ein Gasgeruch bemerkbar machen, so sind die Ventile sofort zu schliessen. Das Lagern von Gasflaschen in geschlossenen Räumen ist verboten.

Zum Anzünden eines Holzkohlegrills sollten Sie nur mit dem in Handel käuflichen Anzündern arbeiten. Auf keinen Fall darf Spiritus oder ähnliche brennbare Flüssigkeiten verwendet werden. Die Asche muss vollständig ausgekühlt sein, ehe sie entsorgt werden darf. Eine Wartezeit von 2 Tagen hat sich hier als sicher erwiesen. Auch bei einem Elektrogrill ist eine regelmässige Kontrolle der Kabel wichtig. Sie sollte jedes Mal vor dem Beginn des Grillens erfolgen. Wer sich an diese Vorsichtsmassnahmen hält, wird auch im Winter einen schönen Abend mit Freunden im Freien geniessen können, von dem noch lange die Rede sein wird.

 

Titelbild: stockcreations- shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Gartenparty im Winter feiern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.