Sonnenkraft – verwertet durch Solarthermie und Fotovoltaik

Die Energie der Sonne wird seit jeher genutzt, um menschliche Behausungen zu heizen. Baumeister stützten sich auf ihr Können und ihre Erfahrung, um möglichst viel der täglichen Sonnenwärme in einem Gebäude einzufangen, etwa durch die Ausrichtung der Fensterflächen und Türen nach Süden. Dank des technischen Fortschritts ist es heute möglich, die Sonnenenergie nicht nur passiv, sondern auch aktiv zu nutzen, sowohl als Wärme wie auch in Form von Elektrizität.

Weiterlesen

Die Lichtdusche – heller Schein im dunklen Winter

Kaltes Wetter, kurze Tage und trübe Stimmung – die Winterdepression ist nicht mehr weit. Unserem Körper fehlt einfach die Helligkeit. Mit einer Lichttherapie holen wir uns die Sonne direkt ins Haus. Wer kennt das nicht? Wir fühlen uns ausgelaugt und schlapp, kommen in der Früh nicht aus dem Bett und quälen uns durch den langen Tag. Es fällt uns schwer, uns zu konzentrieren, die einfachsten Sachen mögen uns nicht gelingen. Vor Stimmungsschwankungen, schlechter Laune und Schlafstörungen ist niemand gefeit.

Weiterlesen

Mit der richtigen Sonnencreme sicher durch die Sommerzeit

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wenn die Temperaturen steigen und die Tage endlich wieder länger werden, dann wird es Sommer! Und damit auch Zeit für angemessenen Sonnenschutz: nicht nur beim üblichen Strandurlaub, sondern auch beim Bummel durch die Stadt. Sonst drohen Sonnenallergie, Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung und im schlimmsten Fall sogar Hautkrebs. Hier finden Sie die wichtigsten Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Sonnencreme – so gerüstet können Sie sich auf einen tollen Sommer freuen. Wie lange kann sich die Haut selbstständig vor Sonne schützen? Wie lange man sich tatsächlich ohne Sonnenschutz der Sonne aussetzen kann, hängt davon ab, was für eine Haut man hat. Dermatologen unterscheiden hier verschiedene Hauttypen. Hauttyp 1 zum Beispiel ist ein sehr heller Hautton, Hauttyp 2 ist der Typ, der in Mitteleuropa am häufigsten vorkommt. Als Faustregel gilt: Menschen mit Hauttyp 1 können circa zehn Minuten ohne Sonnenschutzmittel in der Sonne verbringen, Menschen mit Hauttyp 2 ungefähr 20 Minuten. Die angegebene Zeitspanne wird von Hautärzten als Eigenschutzzeit bezeichnet. Diese legt den Zeitraum fest, wie lange sich die Haut eigenständig vor der Sonnenstrahlung schützen kann.

Weiterlesen

Fit in den Winter – mit unseren Tipps kein Problem

Wer in Sachen Fitness noch etwas Nachhilfeunterricht benötigt, wird in unserem kleinen Ratgeber sicherlich den einen oder anderen Denkanstoss finden, wie man sich körperlich auf die kalte Jahreszeit vorbereitet. Überwinden Sie den inneren Schweinehund und bringen Sie sich auf Trab. Joggen in der freien Natur ist natürlich etwas ganz Besonderes, doch wenn es draussen kalt wird, sollte man sich nicht scheuen, den Gang ins Fitnessstudio anzutreten. Sport belebt Geist und Körper, und seien wir doch mal ehrlich: Im Winter bewegen wir uns viel zu wenig. Nur eine Stunde am Tag auf einem Crosstrainer fördert die Fitness, die Durchblutung und sorgt dafür, dass man sich einfach wohler fühlt.

Weiterlesen

Welche Vitamine haben welche Wirkung?

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Überall hört man, dass Vitamine besonders wichtig für den Körper seien, doch kaum jemand weiss wirklich, welche Vitamine welchen Zweck erfüllen und in welchen Nahrungsmitteln sie vorhanden sind. Wir möchten Sie aufklären und bringen Licht ins Dunkel der Ernährung. Die wichtigsten Vitamine und die passenden Quellen - Vitamin A: Vitamin A ist wichtig für den Aufbau von Haut, Schleimhäuten und Blutkörperchen und unterstützt den Sehvorgang. Ebenso ist es für den Stoffwechsel verantwortlich. Enthalten ist Vitamin A in Kartoffeln, Leberwurst, Aprikosen, Mais, Kürbis und Eigelb. Bei Leberschäden kann die Aufnahme von Vitamin A beeinträchtigt werden.

Weiterlesen

Sonnenschutz schafft Schattenoasen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Schlafenszeit. Die Sonne sinkt endlich mit einem Kupferton hinter den Horizont. Wir werfen einen Blick aufs Zimmerthermometer: 28 Grad Celsius im Schlafzimmer. Um unsere Ohren sirren die ersten Mücken. Das Bettzeug fühlt sich gleich beim Hinlegen heiss an. Wie um alles in der Welt sollen wir bei dieser Hitze schlafen? Tagsüber. Wir haben einen dieser lustigen Ventilatoren am Notebook befestigt und halten unser Gesicht in den vagen Luftzug. Sobald wir den Kopf ein wenig aus der Windrichtung schieben, bricht uns der Schweiss aus. Wir kneifen die Augen zusammen, denn auf dem Display können wir kaum unseren Text lesen, weil sich das Sonnenlicht in ihm spiegelt. Der Winter ist die produktivere Jahreszeit. Spätestens jetzt sollten wir uns Gedanken darüber machen, ob wir für unser Haus einen Sonnenschutz anschaffen wollen.

Weiterlesen

Elektrogeräte, Computer, Stromversorgung – alles in Gefahr?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Erde wurde nur knapp von einem Sonnensturm verfehlt, der die Energieversorgung innerhalb weniger Stunden weltweit lahmgelegt hätte: Dieses Ereignis liegt zwar schon zwei Jahre zurück, wurde jedoch erst jetzt von der Raumfahrtbehörde NASA ausgewertet und veröffentlicht. Die Supereruption unserer Sonne im Juli 2012 ist die zweite nachgewiesene ernsthafte Gefährdung der Erde innerhalb von 150 Jahren. Funkenstürme, Brände und zauberhaft-gefährliche Polarlichter Der britische Hobbyastronom Richard Carrington entdeckte am 1. September 1859 gleissendes Licht, das die Erde umspülte und vom nördlichen Teil des Globus bis nach Kuba reichte. Polarlichter leuchteten in der Karibik, Telegrafenmasten schlugen Funken, fielen aus, manche verursachten Feuer. Technische Haushaltsgeräte, die hätten kaputtgehen können, gab es jedoch zur damaligen Zeit noch nicht. Also hielten sich die Schäden in Grenzen. Das faszinierende Naturschauspiel entpuppte sich als heftiger Sonnensturm und ging als Carrington-Ereignis in die Geschichte ein. "Der Sonnensturm von 2012 war mindestens genauso stark wie der von 1859", meint Daniel Baker von der University of Colorado. Der einzige Unterschied: Dieser hat uns knapp verfehlt. Wäre die Erde in ihrer Umlaufbahn nur eine Woche eher im Bereich des Ausbruchs gewesen, hätten die Plasmawolken uns voll erwischt.

Weiterlesen

Mit Sonnenmilch und Vernunft gegen den Sonnenbrand

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Dichter Nebel. Trübes Licht. Kälte. Depressionen. Dauerregen. Es gibt ziemlich viele Gründe, sich die Sonne herbeizusehnen. Aber wenn sie endlich bei 30 Grad Celsius von einem wolkenlosen Himmel brennt, gibt es Menschen, die sich wünschen, sie ginge anderen Beschäftigungen nach. Nach intensivem Kontakt mit ihr liegt so mancher im Schatten und streicht sich kühlende Creme auf seine Wunden. Der Zustand, in dem er sich befindet, heisst Sonnenbrand – ein durchaus vermeidbares Phänomen, wenn wir uns an die Regeln halten. Die liebe Sonne Die Sonne brauchen wir zum Leben wie Brot, Wasser und den Jahresurlaub. Sie löst Depressionen und hilft uns dabei, einen wichtigen Grundstoff unseres biologischen Daseins zu bilden: Vitamin D 3. Um die liebe Sonne in eine ordentliche Portion Gesundheit zu verwandelt, benötigen wir vor allen Dingen eine Zutat: Vernunft. Ergänzt wird diese Spitzenleistung der Evolution durch schützende Kleidung und die richtige Sonnenmilch.

Weiterlesen

Die Kühlbox: Der Sommer-Kühlschrank am Griff

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Sonne, Badesee, ausgetrocknete Kehle. Familie Brunner hat ihre Getränke an einem Band im Wasser versenkt. Als das Familienhaupt an der Strippe zieht, kommt ihm ein leeres Ende entgegen. Gross ist das Wehgeschrei am See ... Familie Kaufmann hat ihre Getränke im Auto vergessen. Die angeekelten Gesichter der Teenager, als sie die teewarme Coca Cola probieren ... Gelassen heben wir den Deckel von unserer Kühlbox und holen die kältebeschlagenen Mineralwasserflaschen ans Sonnenlicht. Das löscht den Durst! Brunners und Kaufmanns bekommen jeweils eine Flasche geschenkt. Die gute alte Kühlelemente-Box Kühlboxen sind im Sommer so unverzichtbar wie Mütze und Schal im Winter. Als Laie oder altmodischer Mensch stellen Sie sich unter Kühlbox vielleicht jenen praktischen isolierten Kasten mit Tragegriff vor, in den unsere Eltern Kühlelemente warfen, um den Inhalt bei Laune zu halten. Solche Boxen gibt es noch, und sie haben durchaus ihren Sinn, wenn Sie auf einen kurzen Sommerausflug ins Grüne fahren. Wollen Sie grössere Mengen Getränke und  Lebensmittel an einem heissen Tag über viele Stunden kühlen, müssen Sie mehr Technik auffahren.

Weiterlesen

Was hilft im Sommer gegen gerötete Augen?

Vor allem im Sommer leiden viele Menschen unter einer unschönen Bindehautentzündung, denn die Augen sind in der warmen Jahreszeit einigen zusätzlichen Reizungen ausgesetzt. So können rote Augen beispielsweise durch zu viel Sonne, Zugluft im Cabrio oder gechlortes Wasser im Schwimmbad entstehen. Auch wenn es einige Mittel auf dem Markt gibt, die bei diesen Augenproblemen helfen können, so ist Vorbeugung doch die beste Wahl.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});